Neues Handbuch "Internationale Organisationen in Wien" erschienen

Die Stadt Wien im Dienste der Internationalen Organisationen

Wien (OTS) - Was Internationale Organisationen in Wien tun, wie lange sie hier ihren Sitz haben, wie ihr Internationales Netzwerk aussieht, wie man mit Ihnen in Kontakt treten kann und ähnliche Fragen finden im Handbuch "Internationale Organisationen in Wien" nun ihre Antwort.

Das von der Stadt Wien herausgegebene Handbuch mit Nachschlagecharakter will Serviceleistung sein für all jene, die an einzelnen Internationalen Organisationen in Wien Interesse haben. Es ist zweisprachig (Englisch-Deutsch). Insgesamt stellen sich etwa 100 Organisationen in Kurzprofilen vor, neben zwischenstaatlichen internationalen Organisationen, wie IAEO, UNIDO, OPEC auch internationale NGOs (Nichtregierungsorganisationen).

Wien hat eine lange Tradition als Standort Internationaler Organisationen und zählt neben New York, Genf und Nairobi zu den vier Amtsitzen der Vereinten Nationen. Die hohe Lebensqualität der Stadt, die 2002 eine internationale Studie (Mercer) mit dem 2. Platz aus 215 Metropolen bestätigte, zieht aber auch jedes Jahr neue Organisationen in die Bundeshauptstadt. So wird sich heuer die ESA (European Space Agency) in Wien ansiedeln. Von 1994 bis 2000 nahm die Zahl der internationalen, zwischenstaatlichen Organisationen von 17 auf 24 zu. Insgesamt nahmen an 3225 Sitzungstagen 27308 BesucherInnen teil (Quelle: MA 66, 2000).

Allein die mehr als 20 zwischenstaatlichen Organisationen sind für Wien auch wichtiger Wirtschaftsfaktor: Sie beschäftigen in Wien an die 5000 Personen und haben zusammen ein Budget von annähernd 475.000.000 Euro.

Die Stadt Wien bemüht sich in vielfacher Weise, den Standort Wien auch für die einzelnen MitarbeiterInnen, die hinter den Organisationen stehen, attraktiv zu machen. So veranstaltet die Stadt spezielle Kurse zum Kennenlernen der Stadt bzw. betreibt das Vienna Service Office, ein Beratungs- und Informationsbüro für UNO-MitarbeiterInnen in der UNO City. Informationen zu diesem Angebot finden sich auf der Homepage der Stadt Wien ( http://www.wien.gv.at/mib/ )

Bestellungen des Handbuchs können unter folgender e-mail Adresse vorgenommen werden: "Handbuch Internationale Organisationen in Wien", post@mab.magwien.gv.at (Schluss) see

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Veronika Seethaler
Tel.: 4000/82 573
see@mab.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006