Erfolg der Freiheitlichen im "Jahr der behinderten Menschen"

Mehr Geld für Sonderpädagogische Zentren durch Regierungsbeschluss

Klagenfurt (OTS) - Sonderpädagogische Zentren betreuen alle Schulen mit lernbehinderten, geistig behinderten und schwerst behinderten Kindern. Da sich der Bund dezidiert geweigert hat, Finanzlücken der SPZ zu schließen, obwohl es immer mehr behinderte Kinder an unseren Schulen gibt, wurde nunmehr auf Initiative der Freiheitlichen mit Unterstützung der ÖVP, leider durch Ablehnung der SPÖ, durch einen Regierungsbeschluss eine diesbezügliche Änderung im Kärntner Schulgesetz im "Jahr der behinderten Menschen" vorgenommen, damit die Sonderpädagogischen Zentren um das Geld für Sachaufwendungen für ihre behinderten Schützlinge nicht mehr betteln gehen müssen, freut sich LAbg. Dietlinde Kreutzer und hofft auf Zustimmung aller Parteien im Kärntner Landtag für eine gute Sache.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004