SCHWEITZER: Ökosteuer: Jet-Set-Grüne agieren völlig realitätsfremd

Kleine Leute bleiben auf der Strecke

Wien, 2003-02-12 (fpd) - "Sollte das Steuersystem in genau der Art und Weise "ökologisiert" werden, wie es sich die urbanen Jet-Set-Grünen vorstellen, würden die kleinen Leute dabei auf der Strecke bleiben", meinte heute FPÖ-Klubobmann Mag. Karl Schweitzer zur Debatte über die Ökosteuerreform.****

Die Ideen der Grünen seien völlig realitätsfremd. Eine Erhöhung der Mineralölsteuer beispielsweise sei nicht akzeptabel, weil sie voll und ganz zu Lasten der unzähligen österreichischen Pendler gehen würde, warnte Schweitzer. Die Grünen säßen in ihrem schicken Elfenbeinturm und würden sich keinen Deut darum scheren, wie die Bevölkerung mit den von ihnen geplanten Belastungen zurechtkommen sollte.

Die Vorstellungen der Grünen würden nicht die Umwelt entlasten, sondern nur die Brieftaschen der Bürger belasten, sagte Schweitzer. Wenn es zu einer Ökologisierung des Steuersystems komme, dann dürfe diese keinesfalls zu Lasten der Bevölkerung gehen. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002