TW1: Programmübersicht "VOLUME" am 14. Februar

Wien (OTS) - TW1 präsentiert am Freitag, dem 14. Februar 2003, um 22.05 Uhr die neueste Ausgabe des Musikmagazins "VOLUME" mit folgenden Themen:

Beatsteaks in der Arena, Wien

Das "VOLUME"-Team traf die Beatsteaks in Wiens 'Nobelklub' Arena. Die Berliner Combo Beatsteaks hat ihr mittlerweile drittes Album veröffentlicht ('Living Targets'), das im Gegensatz zu früheren Werken ('48/49' und 'Launched') etwas rockiger, geschliffener und nicht ganz so Hardcore-punkig ausfiel.
Etwas später beim Konzert wurde aber jedem klar, dass es zu ihren fetzigen Alben noch eine Steigerung gibt: Die Energie, die Beatsteaks bei einem Konzert auf die Bühne bringen, macht jeden Song noch ein wenig fetter. Nicht umsonst touren die Burschen praktisch schon seit Jahren ununterbrochen durch aller Herren Länder. Sie sind einfach durch und durch eine Live-Band, und wenn die "Beste Band der Welt" (Eigendefinition Ärzte) von den Beatsteaks behauptet, sie wären "die beste Live-Band Deutschlands", dann haben sie zumindest damit nicht gelogen.

"FM4 = 8"-Geburtstagsfest in der Arena, Wien
Acht Jahre sind vergangen, als eine waghalsige und idealistische Gruppe junger Menschen eine Idee für ein neues Jugendradio-Format hatte, und nach viel Anstrengung schließlich auch die Möglichkeit, sie in die Tat umzusetzen. Seitdem ist viel passiert und doch ist ein Termin seit dem Jahre 1995 im FM4-Universum fix verankert: das jährliche Geburtstagsfest.

"VOLUME" war live dabei und zeigt u. a.:

Patrice
In Frankreich ist Patrice schon weitaus bekannter als hier zu Lande. Nach zwei Auftritten in Fernsehshows ist er gleich als Headliner des französischen "Inrocktupile"-Festivals aufgetreten. Als Opening-Act hat er auch schon auf Tourneen für so namhafte Musiker wie Lauryn Hill oder Bim Sherman gespielt - Lauryn Hill war von Patrice so angetan, dass er ihre komplette Tour als Opener begleiten durfte. Patrice macht aber keinen Hip-Hop, Pop, Soul oder Reggae - seine Musik ist vielmehr eine Mischung aus alledem, man kann ihn keinem Genre zuordnen.

Mia
Im Jahr 1997 trafen Mieze (Stimme) & Andi (Gitarre) auf Robert (Bass) und Ingo (Gitarre) und bildeten ab diesen Zeitpunkt den Kern von Mia. Den richtigen Schlagzeuger fanden sie nach einigen anderen mit Gunnar.
Wer Mia live erlebt, versteht, was in Berliner Klubs passiert, wenn der Sauerstoffgehalt nachlässt, der Schweiß quasi von der Decke tropft und die Band beim Vollkontakt mit dem Publikum aufgekratzt mit ihrer Wildheit die Leute mitreißt.

Asian Dub Foundation
Die Asian Dub Foundation wurde 1993 in London gegründet, hatte damals einen 15-jährigen Leadsänger und ein innovatives Musikverständnis, das hauptsächlich auf Techno, Ambient, Funk, Sitar-Gitarrenstil und natürlich Dub basiert.
Einen großen Anteil am Erfolg der Asian Dub Foundation haben ihre packenden Live- Konzerte, die in Frankreich bereits 12.000er Hallen füllen. Kritiker beschrieben ADF in Concert als eine Band "mit mehr Energiereserven als das Londoner Elektrizitätswerk" ("Melody Maker").

Zu Gast im "VOLUME"-Studio: Dump
"Unser erster Proberaum war eine Waschstraße", erinnert sich Philipp Hörmann, Sänger der Rockband Dump, mit einem Lächeln an die Anfangstage seiner Gruppe. Zumindest ein Teil der Band kennt sich seit frühesten Kindestagen. "Irgendwann begannen wir uns für Musik zu interessieren, wir haben uns Instrumente gekauft und eine Gruppe gegründet", so Philipp Hörmann. Und nun rocken Dump seit fast vier Jahren die Karriereleiter hinauf. Die Waschstraße haben sie längst hinter sich gelassen, eine Teilnahme beim Popodrom steht ebenso in der Biografie wie Gigs im Flex und anderen Szenelokalen.

Der Stil von Dump erstreckt sich von rauem Gitarrenrock bis zu melodiösen Titeln. "Die Leute sollen etwas mit unserem Namen anfangen können", lauten die Erwartungen des Sängers von der neuen CD. Mit dem österreichischen Pop-Paten Mario Rossori als Förderer mangelt es Dump nicht an Unterstützung. "Man soll sehen, dass etwas weitergeht. Das Album ist ein großer Schritt nach vorne", betont Hörmann.

"VOLUME" wird am Sonntag, dem 16. Februar, um 17.05 Uhr auf TW1 wiederholt.

Die Ausstrahlung von TW1 erfolgt unverschlüsselt und gebührenfrei -europaweit. Der Empfang erfolgt direkt über Astrasatellit 1G mit einem Digitalreceiver, über Kabel sowie weltweit über Internet unter http://www.tw1.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Eva Maderbacher
(01) 87878 - DW 14158
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001