VP-Tschirf: Häupl betätigt sich im Fasching als Augur

Wien (12.02.2003) - "Der Fasching dauert Bürgermeister Häupl offensichtlich schon zu lange und fordert deshalb bereits Tribut. Hat sich der Wiener SP-Chef etwa in diesem Fasching das Kostüm eines Auguren umgehängt", fragt ÖVP Wien Klubobmann Dr. Matthias Tschirf angesichts der heute von Häupl getätigten Aussagen, die ÖVP steuere auf Neuwahlen zu und bastle bereits an einer Wahlkampagne. ****

Tschirf weiter: "Häupl vermeint dies offensichtlich aus den Flugbewegungen der Vögel an der Donau herausgelesen zu haben. Und wenn er Bundeskanzler, ÖVP Obmann Wolfgang Schüssel vorwirft, von Buffet zu Buffet zu tänzeln, wird der Eindruck vermittelt, dass Häupl selbst an der Bar hängen geblieben ist. Abschließend freut es uns aber dennoch, dass Häupl der ÖVP zutraut weitere 8 Prozent zuzulegen, und damit die absolute Mehrheit zu gewinnen."

Anmerkung: Auguren (lat. "Vogelschauer"), altröm. Priester, die aus Vorzeichen (Augurien), insbesondere bei der Beobachtung von Vögeln, im Hinblick auf wichtige Staatshandlungen den göttl. Willen zu erforschen hatten. 1999 Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 64 FAX +43 (1) 515 43 -29
mailto: presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001