Exkursion Auschwitz - Wider das Vergessen

Studienfahrt der Gesellschaft für politische Aufklärung

Bregenz (VLK) – Vom 12. bis zum 18. April 2003 findet
wieder die von der Gesellschaft für politische Aufklärung jährlich angebotene Fahrt zur Gedenkstätte Auschwitz-
Birkenau statt. Im Preis von 400 Euro sind bereits alle
Reise-, Aufenthalts-, Verpflegungs- und Eintrittskosten
enthalten. ****

Die Gesellschaft für politische Aufklärung veranstaltet
heuer zum 20. Mal ihre jährliche Studienfahrt zur
Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Die Auseinandersetzung mit
dem ehemaligen Konzentrationslager, das zum Synonym für
Rassenwahn, Menschenverachtung, Terror und Massenmord
geworden ist, soll den Blick dafür schärfen, wohin die Diskriminierung von Menschen, Antisemitismus und Minderheitenfeindlichkeit führen können.

Die Einladung zur Beteiligung an der Studienfahrt
richtet sich bewusst an alle, unabhängig von Alter,
politischer Einstellung, sozialem oder beruflichen
Hintergrund oder Religionszugehörigkeit. Am Anfang der
Studienfahrt absolvieren die Teilnehmer ein zweitägiges Vorbereitungsseminar im Bildungshaus Großrußbach in Niederösterreich. An den darauffolgenden Tagen stehen die Besichtigung der KZ-Anlagen sowie ein Besuch des Archivs
der Gedenkstätte, der Kunstsammlungen und der nationalen Ausstellungen auf dem Programm. Den Abschluss der
Studienfahrt markiert eine Stadtbesichtigung in Krakau.

Für nähere Informationen bzw. Anmeldungen: Gesellschaft
für politische Aufklärung, Karin Liebhart, 1060 Wien,
Stumpergasse 56, E-mail: liebhart@ihs.ac.at, Telefon
01/59991-172, Fax 01/59991-171
(wh/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002