Fußi-Appell an Grüne: Wähler nicht verraten, Nein zu Abfangjägern

Fußi: "Die Grünen sollten ihre Versprechen nicht wie die FPÖ gegen Dienstwägen und Posten eintauschen!"

Wien (OTS) - Einen Appell an die Grünen richtet der Initiator des Volksbegehrens gegen Abfangjäger, Rudolf Fußi. Fußi: "Ich rufe die handelnden Personen dazu auf, sich ihrer Werte zu besinnen und jegliche Koalitionsverhandlung mit der Schüssel-VP abzubrechen. Die Grünen sind dabei ihre Menschenrechts- und Friedenspolitik aufzugeben. Mit einer Partei, die Kriegsgerät anschafft, Frauen an den Herd zurücktreiben will, gleichgeschlechtlich Liebende und Migrantinnen diskriminert und unterdrückt, geht man keine Koalitionsverhandlungen ein!"******

Fußi sieht in der Führungsspitze der Grünen die "Tendenz, die einmalige Chance zur Machtteilnahme zu nützen und deren Überzeugungen und Versprechen gegen Dienstwägen und Posten einzutauschen, wie es die FPÖ bereits bei der letzten Regierungsbildung getan hat." Für den Fall einer schwarz-grünen Koalition kündigte Fußi des weiteren zivilen Widerstand an: "Sollten sich die Grünen mit der Schüssel-VP einig werden und auf der Regierungsbank sitzen, werden die Donnerstagsdemonstrationen, die immer mit starker grüner Beteiligung stattfanden, sich dieses Mal gegen diesen Verrat richten."(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

Die Demokraten
BV Rudolf Fußi
Tel.: ++43 699 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM0001