ARBÖ: Reiseverkehr – Das Wochenende naht!

Staupunkte in Österreich

Wien (OTS) – Kommenden Samstag beginnen die Semesterferien für die Bundesländer Burgenland, Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten. Erschwerend kommt das Semesterferien-Ende für die Bundesländer Wien und Niederösterreich hinzu. Somit sind Staus auf vielen Hauptverbindungen im Osten und Westen Österreichs vorprogrammiert, prognostiziert der ARBÖ-Informationsdienst.

Der Urlauberreiseverkehr macht sich ab Freitag Nachmittag
bemerkbar. Auf den Wiener Stadtausfahrten ist mit Behinderungen zu rechnen, da sich der Einkaufsverkehr mit dem Reiseverkehr vermischt. Der ARBÖ-Informationsdienst ist von Staus auf der A23, Südosttangente überzeugt. Der Wechselabschnitt betroffen wird von Skifans geradetu überflutet. Mit erheblichen Behinderungen ist somit auch auf der B306, Semmering Ersatzstraße zwischen Maria Schutz und der Passhöhe zu rechnen. Auf der A4, Ostautobahn ist Richtung Nickelsdorf abschnittsweise mit Behinderungen zu rechnen. Der Ansturm an die Grenzübergänge nach Ungarn wird ebenfalls ein Problem darstellen. Wie der ARBÖ-Informationsdienst berichtet besteht am Grenzübergang Nickelsdorf (H) bei der Einreise nach Ungarn, Kettenpflicht für alle Fahrzeuge. Es ist somit mit längeren Verzögerungen zu rechnen.

Zwei Hauptverbindungen, auf welchen sich der
Urlauberreiseverkehr aller Länder
vermischt ist die A1 und die A10. Auf der A1, Westautobahn ist in beiden Richtungen, zwischen Wien und Salzburg, immer wieder mit Verzögerungen zu rechnen. Ebenso die A10, Tauernautobahn wird kommendes Wochenende überlastet sein. Zwischen Zederhaus und Flachauwinkel rechnet der ARBÖ-Informationsdienst vor dem Tauerntunnel mit Stau und Blockabfertigung. Auch der Katschbergtunnel wird erschwert passierbar sein. Zwischen Sankt Michael und Rennweg kann es ebenfalls zu Blockabfertigung kommen. Der ARBÖ-Informationsdienst weist darauf hin, dass die B99, Katschbergbundesstraße aufgrund der starken Schneefälle nur erschwert passierbar ist. Es besteht Kettenpflicht für Schwerfahrzeuge. Es ist laut ARBÖ-Informationsdienst davon abzuraten, die B99 als Ausweichmöglichkeit zu nutzen.

Die B179, Fernpassbundesstraße wird laut ARBÖ-Informationsdienst, im gesamten Verlauf überlastet sein. Am Grenztunnel Vils/Füssen ist mit Blockabfertigung zu rechnen.

Auch Scheinwerfen gehören zur sichern Fahrt in den Skiurlaub!

Der ARBÖ weist aufgrund der starken Schneefälle daraufhin, das Fahrzeug für den Urlaubsantritt winterfest zu machen. Auch die Scheinwerfer können aufgrund der schweren Gepäcksbeladung nicht optimal eingestellt sein. "Sind die Lichter zu hoch eingestellt, blendet man den entgegenkommenden Fahrzeuglenker", warnt Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Man sollte vor Fahrtantritt sicher gehen, dass die Scheinwerfer korrekt eingestellt sind.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003