Gerhard Roth und Günter Krämer zu Gast im "Unsichtbaren Opernhaus" am 13.2. im RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Im "Unsichtbaren Opernhaus" spricht Moderatorin
Barbara Rett mit ihren prominenten Gästen über deren Phantasien und die "Opernhäuser ihrer Träume". Am Donnerstag, den 13. Februar um 19.30 Uhr begrüßt sie Schriftsteller Gerhard Roth und Günter Krämer, Regisseur und langjähriger Generalintendant der Kölner Oper als Gäste im Großen Sendesaal des RadioKulturhauses. ****

Der Österreicher Gerhard Roth zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. Als Erzähler, Dramatiker und Essayist meldet er sich immer wieder kritisch zur österreichischen Vergangenheit und Gegenwart. In seinen beiden Zyklen "Archiven des Schweigens" und "Orkus" untersucht er seine Heimat, in vielen seiner Bücher unternimmt er aber auch weite Reisen. Das er auch gerne die Welt der Oper bereist, davon berichtet er erstmals im "Unsichtbaren Opernhaus"!

Sein Gesprächspartner ist Günter Krämer, ein Regisseur mit einem enormen Spektrum, der in jüngster Zeit viel und erfolgreich in Österreich inszeniert. Eine seiner Spezialitäten: die Wiederbelebung von Opernraritäten wie Halevy's vergessener Oper "La Juive", die ein Sensationserfolg der Wiener Staatsoper wurde. Im vergangenen Jahr hat Krämer Ernst Kreneks "Jonny spielt auf" für die Staatsoper und Richard Strauss "Liebe der Danae" für die Salzburger Festspielen inszeniert. Auf seine Wiener Neuinszenierung von "Tristan und Isolde" im Frühjahr 2003 darf man gespannt sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage
http://kultur.orf.at/radiokulturhaus oder über das Kartenbüro (Tel.
01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002