Honeder: 203.500 Euro für den NÖ Tiergesundheitsdienst

Qualität in der Tierhaltung bedeutet Qualität unserer Lebensmittel

St.Pölten (NÖI) - Mit der nun beschlossenen Förderung von 203.500 Euro für den NÖ Tiergesundheitsdienst setzt das Land Niederösterreich seine Unterstützung für die Verbesserung der Qualität der heimischen Nutztierhaltung fort. Durch die gezielte Betreuung der landwirtschaftlichen Haustierbestände wird die Produktivität der Betriebe erhöht und die Qualität der tierischen Lebensmittel für den Konsumenten verbessert. Gesunde Tiere bedeuten auch hochwertige Lebensmittel, stellt LAbg. Karl Honeder fest. ****

Derzeit sind bereits etwa 5000 Landwirte dem NÖ Tiergesundheitsdienst beigetreten, die mit rund 200 Tierärzten zusammenarbeiten. Der Tiergesundheitsdienst hat die Aufgabe, gesundheitliche, hygienische und wirtschaftliche Bedingungen der Nutztierhaltung zu verbessern. Die Tierärzte, die Landwirte flächendeckend versorgen, sorgen durch verschiedenste Vorsorgemaßnahmen dafür, dass Krankheiten schon vor ihrem Auftreten verhindert werden können, so Honeder.

Die niederösterreichischen landwirtschaftlichen Betriebe erzeugen qualitativ hochwertige Lebensmittel. Der Tiergesundheitsdienst, der sich in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt hat und nun auch bundesweit einheitlich organisiert ist, ist dabei unverzichtbar für die landwirtschaftliche Qualitätsproduktion geworden. Die Absicherung des landwirtschaftlichen Einkommens und die Sicherung der Lebensmittelqualität wird auch künftig ein großes Anliegen der VP NÖ sein, das durch das von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Fitnessprogramm für die Landwirtschaft auch bereits umgesetzt wird, betont Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003