ARBÖ-Appell: Toleranz für "Vignettenlose"

Wien (OTS) - Der ARBÖ appelliert an die Exekutive in den nächsten Tagen gegenüber vignettenlosen Autobahnfahrern Toleranz walten zu lassen und von Strafen abzusehen, sollte die aufgetretenen Vignettenengpässe nicht behoben werden können. Insbesondere gegenüber ausländischen Fahrzeuglenkern, sei so eine Vorgehensweise zu wünschen, wenn sie keine Chancen haben, sich mit Vignetten einzudecken. Die ASFINAG hat für morgen Donnerstag ein Ende der Versorgungslücke angekündigt. Schon zum Jahreswechsel 1996/97 hat es Lieferschwierigkeiten gegeben erinnert der ARBÖ, die Autofahrer seien gebrannte Kinder. Bei allen 94 Prüfstellen des ARBÖ sind ausreichend Vignetten verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Presse u. Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: ++43-1 891 21 244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003