HELMUT KAND: NEUE BILDER AUS MEINEM SCHLAFENDEN PARADIES AUSSTELLUNG Galerie Artefakt (Palais Ferstel)

Den Kopf voller Sommerfarben

Wien (OTS) - Aus seiner Palette leuchten euphorische Farbkaskaden der Lebensfreude, Lockmittel, sich auf die Inhalte einzulassen. Die Themen gehen ins Uferlose. Daseinsfreudig, aufheiternd, optimistisch, gestaltungskräftig. Ein ergötzliches Polychrom, das Helmut Kand immer im Kopf trägt. Visueller Alchimist, Reisender in Sachen Phantasie, Märchenerzähler, Vorausträmer, Farbmagier. Schon unzählige Male wurde versucht, dem Maler Helmut Kand einen Titel zu verleihen, doch gibt es kaum passende Worte, um seine Vielfalt zu beschreiben.

Bio: Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei den Professoren Albert Paris Gütersloh und Rudolf Hausner.
Mit 19 Jahren: Pilgerreise zu Salvadore Dali

Zahlreiche Einzelausstellungen in Europa, Australien, USA, Kanada, Japan, Malaysien, Indonesien und Argentinien. Teilnahme an internationalen Kunstmessen in Basel, New York, Tokio und Düsseldorf. Mehrere Kunstpreise und Auszeichnungen

Tätigkeitsbereiche: Freischaffender Künstler, Reisender in Sachen Phantasie, Poet und Skulptor

Techniken: Öl, Acryl, Aquarell, Grafik, Textil, Glas, Edelstahl, Holz, Flachskulpturen, Mobile, Objekte, Schwebebilder, Feuermauern (u.a.: Wien Mariahilf, Hofmühlgasse)

Der Stil von Helmut Kand ist so persönlich, allein an den Bildtiteln ist er schon zu erkennen.

Einige Beispiele:
Augen des Nachtwächters in der Nacht
Bild nach einem ungenauen Bericht des Nachtwächters
Bisweilen reist der Kopf dem Herzen voraus
Ein langer Tag ist die Garantie für einen seltsamen Besuch
Ein Tag wie ein Kuss aus Karamell
Regennasses Katzenherz
Strand mit angegrüntem Fahrrad
Strömungsglück des Stumpfsinndampfers
Tagelang Hexenwind
Vergessener Kuss im Delta
Zweifel an der Auskunft des Bademeisters
...etc.

Für den Inhalt verantwortlich:
Kontakt und Infos:

Rückfragen & Kontakt:

Helmut Kand
ATELIER KERZENKRAFT WIEN
http://www.kand.at kand@kand.at
Tel.: 320 05 05 oder
GALERIE ARTEFAKT
1010 WIEN, STRAUCHGASSE 2 (PALAIS FERSTEL)
6.2. - 3.3.2003, Mo - Frei 13.00 bis 18.00 Uhr

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001