RSO-Wien im Februar: Konzert im Rahmen von "Graz - Kulturhauptstadt 2003" live auf Ö1

Wien (OTS) - Zwei Konzerte - in der Grazer Helmut-List-Halle und
im Wiener Musikverein - sowie die Fortsetzung der CD-Aufnahmen von Wellesz-Symphonien stehen im Februar auf dem Programm des RSO-Wien.****

Von 10.-12.2. wird der Wellesz-Zyklus des RSO-Wien mit der Fertigstellung der 9. sowie der Aufnahme der 8. Symphonie im Studio fortgesetzt. Die erste Wellesz-CD mit den Symphonien No. 4, 6, 7 ist bereits im Dezember bei cpo erschienen.

Am 17.2. dirigiert der junge Österreicher Christian Arming im Zyklus "Ikonen des 20. Jahrhunderts" - eine Veranstaltung von "Graz -Kulturhauptstadt 2003" - ein EBU-Konzert in der neuen Grazer Helmut-List-Halle. Zu hören sind Wolfgang Rihms "Schattenstück", das Violinkonzert von Georg Friedrich Haas (Solist: Ernst Kovacic) sowie Leos Janáceks "Taras Bulba" und die Suite "Aus einem Totenhaus". Dieses Programm wird nicht nur der Idee des Grazer "Ikonen"-Zyklus gerecht, sondern knüpft auch an die RSO-Tradition an, in Graz regelmäßig neue und neueste Musik zu präsentieren. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr und wird live in Ö1 und via EBU europaweit übertragen.

Am 28.2. kehrt Gerd Albrecht im Musikverein ans Pult des RSO-Wien zurück und dirigiert ein Raritätenprogramm: Jaromir Weinbergers "Tschechische Lieder und Tänze", Erwin Schulhoffs Symphonie für Mezzosopran und Orchester "Landschaften" (Solistin: Monica Groop) und Zemlinskys "Seejungfrau". Österreich 1 sendet einen Mitschnitt des Konzerts am 21. März ab19.30 Uhr.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002