DICOM 2003: "Hass Liebe Direct Marketing - von gemischten Gefühlen zur neuen Emotionalität"

Wien (OTS) - Am 12. und 13. März 2003 findet die renommierte Branchen-Veranstaltung des Direct Marketing Verbands im Badener CongressCasino statt. 25 inter/nationale Top-Referenten beleuchten innovative Strategien für erfolgreiches Direct Marketing.

Als Key-Notes konnten Vertreter der weltweit größten Agenturnetzwerke gewonnen werden, u.a. Philip Greenfield, Chief Executive Officer von OgilvyOne Europe, Africa und Middle East, sowie Dan Douglass, Creative Director von FCBi Europe. Ebenfalls Top of the Top: Charles Prescott, Vizepräsident der amerikanischen Direct Marketing Association, Friedhelm Lammoth, langjähriger Präsident des deutschen Direktmarketing Verbandes, der austro-amerikanische Trendforscher Peter Kreuz, sowie der internationale Dramaturg und Bestseller-Autor Christian Mikunda. Durch das Programm führen ATV-Vorstand Franz Prenner und ORF-Moderatorin Nadja Mader.

Kunden über Emotionen involvieren, neue Geschäftspotenziale erschließen und die Marketing-Zukunft aktiv mitgestalten - so könnten die Erfolgsrezepte des ersten DICOM-Tags grob umrissen werden. Experten informieren über Zukunfts-Chancen, über Veränderungen von Märkten und warum neue Allianzen in einer komplexen, überdurchschnittlich informierten Welt dramatisch an Stellenwert gewinnen. Präsentiert werden erfolgsgekrönte Case-Studies, u.a. auch die Siegerkampagnen des amerikanischen Echo-Awards, die weltweit als die kreativsten gelten.

Mit "Mythen, Fans & Emotionen" ist der Fokus des zweiten Kongresstages vorgezeichnet: Der Besucher erhält strategische Einblicke in 100 Jahre Harley Davidson, BMW, FC Bayern München, love.at, sowie in die außergewöhnliche CRM-Kampagne Felix-the-Cat. Parallel dazu vermitteln praxisorientierte Experten innovative Technologien, Tools und Strategien wie Couponing, sms-marketing und CRM.

Abschließender DICOM-Höhepunkt ist die kontroversiell angelegte Podiumsdiskussion "Wer braucht Mobile-Marketing?". Prominente Mitstreiter sind Prof. Dr. Roland Girtler, Institut für Soziologie an der Universität Wien, CCA-Präsident Tibor Bárci, und Boris Nemsic, mobilkom austria. Weitere Informationen und Anmeldungen unter http://www.dmvoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

comm:unications
Sabine Pöhacker
Tel. 01/ 315 14 11-0
Fotos in digitaler Form verfügbar

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMK0002