Fernwärme Wien: Werk Simmeringer Haide - Errichtung des Wirbelschichtofens 4 mit Rauchgasreinigung

Wien (OTS) - Im Mai 2002 erfolgte der Spatenstich zur Errichtung
des Wirbelschichtofens 4 mit Rauchgasreinigung. Er ist für die Verbrennung von entwässertem Klärschlamm, aufbereitetem Restmüll, Altöl, kontaminiertem Altkoks aus dem Aktivkoks-Filter sowie Heizöl schwer als Stützbrennstoff und Heizöl extraleicht für den Anfahrvorgang ausgelegt.

Der erste Teilabschnitt des WSO 4 wurde nun termingerecht fertiggestellt, es konnte kürzlich die Dachgleichenfeier abgehalten werden.

Derzeit wird an der Komplettierung des Reaktors (Verbrennungsofen), der Ascheaustragung, den Luftleitungssystemen, Stahlgerüsten und dem restlichen Stahlbetonbau gearbeitet. Mit der Schwermontage des Adsorbers (Aktivkoksfilter - für die nahezu restlose Entfernung von Dioxinen, Furanen, Quecksilber und restlicher Schwermetalle) wurde begonnen.

Die weiteren Abschnitte, wie Kesselmontage, E-Filter, Umformerstation, Rauchgasreinigung und katalytische Entstickung, sowie die gesamte E-Technik, können termingerecht beginnen. Während dieser Bauphase wird die Personalspitze bei ca. 350 Monteuren liegen.

Zur Zeit wird gerade der rund 60 Tonnen schwere Abhitzekessel 1. Zug mit einem 800 Tonnen- Spezialkran in den WSO 4 eingehoben. Danach der Abhitzekessel 2. Zug mit Überhitzer.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Fernwärme Wien-Pressestelle
Tel.: 313 26/2034
elisabeth.strobl@fernwaermewien.at
http://www.fernwaermewien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001