Österreichische Nationalbibliothek unterstützt tschechische Bibliotheken nach Hochwasserkatastrophe mit Euro 15.000,-

Wien (OTS) - Dr. Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, übergibt am Donnerstag, dem 6. Februar 2003, Spendengelder in der Höhe von Euro 15.000,- an Jiri Grusa, Prags Botschafter in Wien sowie an Dr. Vojtech Balik, Generaldirektor der Tschechischen Nationalbibliothek Klementinum.

Nach der Hochwasserkatastrophe im August 2002 haben sich die Prager Bibliotheken an die Weltöffentlichkeit mit der Bitte um Hilfe gewandt.

In der Österreichischen Nationalbibliothek wurden in den Lesesälen, im Prunksaal und im Papyrusmuseum, bei einem Benefizbuffet in der Langen Nacht der Museen, aber auch unter den MitarbeiterInnen Geld für die tschechischen Bibliotheken gesammelt, die von der Generaldirektion der ÖNB verdoppelt wurden.

Gerade in der gegenwärtigen politischen Situation ist es der Österreichischen Nationalbibliothek ein Anliegen, auch mit der Ausstellung "PRAG:WIEN. Zwei europäische Metropolen im Lauf der Jahrhunderte", die ab 15. Mai 2003 im Prunksaal zu sehen sein wird, auf die enge, traditionsreiche Beziehung und die gemeinsame Geschichte der beiden Nachbarländer in Mitteleuropa aufmerksam zu machen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Nationalbibliothek
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Irina Kubadinow
Josefsplatz 1, 1015 Wien
Tel.: (+43 1) 534 10-270
irina.kubadinow@onb.ac.at
http://www.onb.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBR0002