ASFINAG: Keine UVP für zweite Röhren Tauern- und Katschbergtunnel

Gespräche zwischen ÖSAG und Anrainern betreffend Schutzmaßnahmen gehen weiter

Salzburg (OTS) - Nach der Entscheidung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), dass für den Bau der zweiten Röhren Tauern- und Katschbergtunnel keine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig ist, sollen die weiteren Planungsschritte zügig vorangetrieben werden.

"Die ÖSAG - ein Unternehmen der ASFINAG-Gruppe - wird wie in den vergangenen Jahren mit den anrainenden Gemeinden weiterhin intensive Gespräche führen, um gemeinsame Lösungen für begleitende Umweltentlastungsmaßnahmen zu erarbeiten" - so Geschäftsführer Dipl.-Ing. Alois Schedl.

Wichtig sei, die notwendigen Rechtsverfahren rasch abzuwickeln, um mit dem Bau der zweiten Tunnelröhren Anfang 2004 beginnen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer
Pressesprecherin ASFINAG
Tel.: 0662 620511 15000
Mobil: 0664 1022363
anita.oberholzer@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005