ÖAMTC: Start der zweiten Semesterferien-Staffel

Wiener und Niederösterreicher auf der Rückreise - Ferienbeginn in Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der ÖAMTC kündigt eines der stärksten Reisewochenenden in dieser Wintersaison an. Während Wiener und Niederösterreicher ihre Rückreise antreten, beginnen in den fünf Bundesländern Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg die langersehnten Semesterferien. Außerdem beginnen in den deutschen Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt 14-tägige, in Thüringen einwöchige Winterferien, in Berlin und Brandenburg enden hingegen die Skiferien. Auf Grund der derzeit allgemein guten Schneelage in den Skigebieten werden darüberhinaus auch zahlreiche Tages- und Wochenend-Skifahrer ihrem Vergnügen nachgehen.

Der Urlauberschichtwechsel wird für entsprechend große Probleme auf den Straßen sorgen. Auf den direkten Zu- und Abfahrten in und aus den Skiregionen wird der Verkehr zeitweise zum Erliegen kommen. Haupt-reisetag wird der Samstag sein.

Der ÖAMTC hat in Kurzform die wesentlichsten Staupunkte zusammengefasst:

Vorarlberg:
o A 14, Rheintal Autobahn, vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz und dem Amberg Tunnel bei Feldkirch
o S 16, Arlberg Schnellstraße, zwischen Bludenz und Klösterle (Dalaaser Tunnel)
o B 188, Silvretta Straße, Zu- bzw. Abfahrt Montafon

Tirol:
o A 12, Inntal Autobahn, im Großraum von Kufstein
o B 179, Fernpass Straße, zwischen Füssen in Bayern und Nassereith, Blockabfertigung vor dem Grenz Tunnel bei Füssen ist einzuplanen o B 189, Mieminger Straße, Imst - Nassereith
o B 173, Eiberg Straße, Kufstein - Söll
o B 178, Loferer Straße, im Großraum von St. Johann
o B 161, Pass Thurn Straße, Kitzbühel - St. Johann
o B 169, Zillertal
o B 183, Stubaital
o B 186, Ötztal
o B 188, Paznauntal

Salzburg:
o A 10, Tauern Autobahn, Salzburg - Bischofshofen
o B 311, Pinzgauer Straße, Bischofshofen - Zell am See - Lofer
o B 178, Loferer Straße, über das Deutsche Eck zwischen Lofer - Unken - dem Steinpass und Salzburg
o B 99, Katschberg Straße, Radstadt - Obertauern

Steiermark:
o B 320, Ennstal Straße, Liezen - Schladming

Steiermark/Niederösterreich:
o B 306, Zufahrt zum Semmering, Mürzzuschlag - Maria Schutz

Oberösterreich:
o B 138, Pyhrnpass Straße, St. Pankraz - Kirchdorf an der Krems

Auch in Bayern werden die Autofahrer abschnittsweise "stehen"

Auch auf den Straßen in Bayern werden die Autofahrer am Samstag abschnittsweise "stehen", prophezeit der ÖAMTC. Besonders betroffen davon werden folgende Verbindungen sein:

o A 8, Autobahn München - Salzburg
o A 99, Autobahnumfahrung München
o A 95/B 2, München - Garmisch-Partenkirchen
o A 93, Inntaldreieck - Kufstein
o A 7/B 310. Kempten - Füssen

Stau zeitlich entgehen

Am Samstag werden durch den Urlauberschichtwechsel vor allem die Straßen in Westösterreich mehr als nur ausgelastet sein. Die Verkehrsexperten des ÖAMTC raten daher, den zu erwartenden Stauungen zeitlich zu entgehen und etwa die Anreise an diesem Tag in die frühen Morgenstunden oder die späteren Nachmittagsstunden zu verlegen. Wer gar erst am Sonntag in den Skiurlaub aufbricht, wird das Urlaubsziel im Wesentlichen stressfrei erreichen, so der ÖAMTC.

Tipps für die Fahrt in den Skiurlaub

Der ÖAMTC rät allen Autofahrern, sich rechtzeitig vor Antritt der Fahrt über Straßenzustand, Staustrecken und zu erwartende Verkehrsströme zu erkundigen. Möglichkeit dazu bietet der ÖAMTC täglich, also auch am Samstag und Sonntag, unter der Info-Telefonnummer 0810 120 120. Internetuser finden Informationen über den Straßenzustand und die Verkehrslage auf den Internetseiten des ÖAMTC unter der Adresse www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001