UNGARN - noch 453 Tage bis zur EU!

UNGARN - Aktuelle Tourismus-News

Wien (OTS) - Veranstalter-Spezialkataloge UNGARN 2003 -
Neckermann, ITS Billa, DerTour

Die Synergien der neuen Division des Ungarischen Tourismusamtes für Deutschland, Österreich und die Niederlande zeigt erste Erfolge. Drei große Veranstalter haben nun spezielle Destinationskataloge für UNGARN aufgelegt.

NECKERMANN hat nun sein Angebot für Ungarn, das in Österreich bereits seit einigen Saisonen läuft, auch für den deutschen und holländischen Markt herausgebracht, der zum Rewe-Konzern gehörende Veranstalter ITS Billa Reisen, ebenfalls seit zwei Jahren in Österreich mit einem eigenen Katalog für Ungarn vertreten, hat nun ebenfalls das Produkt auf Deutschland ausgeweitet und nicht zuletzt hat DerTour für die kommende Saison einen gemeinsamen Katalog UNGARN für Deutschland und Österreich produziert.

A.P.A. - Ateliers pro Arts

Unweit des Budapester Nationalmuseums versteckt sich eine kleine, aber feine Oase der zeitgenössischen Kunst, wo man den Künstlern auch direkt bei der Arbeit zusehen kann. Das knallrote Haus beherbergt Ateliers, Galerie und das stilvolle Restaurant "A Paletta" unter dem Dach einer alte Pfeifenfabrik. Die Ausstellungen der hier arbeitenden Künstler wechseln, man kann aber auch direkt im Atelier sein persönliches Lieblingswerk erstehen. Ein Geheimtip und Muß für Liebhaber moderner Kunst abseits der großen - und teuren - Galerien.

Informationen:
A.P.A. - Ateliers pro Arts
H-Budapest VIII., Horánszky u. 5
Tel.: 0036/1/4862370
http://www.ateliers.hu

Künstlerkolonie Szentendre wird 75 Jahre

Das malerische Städtchen am Donauknie hat eine lange künstlerische Tradition, ist es doch seit Jahrhunderten das ungarischen Zentrum der orthodoxen Ikonenmalerei. Knapp zehn Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wählten acht junge Künstler aus der Schule Nagybánya Szentendre als Wohn- und Arbeitsort und gründeten eine kleine Künstlerkolonie, die nach und nach immer mehr Mitglieder fand. Bald schon wimmelte das Städtchen von Malern, Bildhauern, Modellen und Kunstfreunden, manche kamen für einige Monate, andere blieben. 1997 gründeten die ansässigen Künstler unter dem Vorsitz des Malers Imre Szakács den Kulturellen Verein der Alten Künstlerkolonie, die das geistige Erbe bewahren soll.

Heute ist Szentendre eine von acht europäischen Künstlerkolonien, aus der schon viele bedeutende Maler hervorgegangen sind. Szentendre, das auch wegen seiner Kunstmühle bekannt ist, kann man von Budapest per Auto oder Ausflugsschiff leicht erreichen.

Informationen:
Tourinform Szentendre
Tel/Fax: 0036 26/317 965, 317 966
szentendre@tourinform.hu

Restauranttip: Bistro Royal

Leichte ungarische Küche mit französischem Akzent zu erschwinglichen Preisen bietet das Ende Jänner eröffnete Bistro im ebenfalls neuen Corinthia Grand Hotel Royal am Elisabethring.

Informationen:
Bistro Royal c/o Corinthia Grand Hotel Royal
H-1073 Budapest, Erzsébet krt. 43-49
Tel.: 0036/1/4794730, Fax: 0036/1/4794333 http://www.corinthiahotels.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001