PRINZ: HOFFENTLICH KÖNNEN WIR UNS IN DER MTTE DES WEGES TREFFEN

Verlängerung der Milchquoten ja - Senkung des Marktpreises nein!

Wien, 3. Februar 2003 (ÖVP-PK) "Der einhellige Aufschrei der österreichischen Bauernvertreter in Brüssel hat sich gelohnt", ist der ÖVP-Abgeordnete Nikolaus Prinz froh über die "Beweglichkeit des EU-Kommissars bei der Agrarreform". Mit der Verlängerung der Milchquoten bis 2014 sei man den österreichischen Anliegen zwar ein schönes Stückchen entgegen gekommen, "es macht aber keinen Sinn, im gleichen Atemzug mit der Senkung des Marktpreises die Milchbauern aus dem Markt zu drängen", sieht Prinz noch einige Knackpunkte in den weiteren Verhandlungen. "Ich hoffe aber doch, dass wir uns letztendlich in der Mitte des Weges treffen und für die heimische Landwirtschaft das Beste heraus holen können", so der oberösterreichische Bauernvertreter. ****

"Als relativ kleines Land in der EU hat es Österreich dennoch geschafft, seine Anliegen bei der EU-Kommission ein- und auch durchzubringen", lobt Prinz, dass ein Auslaufen der Milchquoten-Regelung ab dem Jahr 2008 verhindert wurde. "Die Existenz zahlreicher heimischer Milcherzeuger ist jedoch gefährdet, wenn nun über die Milchmarktordnung - etwa durch eine mehrmalige Absenkung der Interventionspreise - Politik im Sinne von ‚Groß gegen Klein’ gemacht wird und im Wettbewerb unsere bäuerlichen Familienbetriebe nicht mehr mithalten können", mahnt der ÖVP-Abgeordnete eine "mindestens so intensive Verhandlungsphase" bis zum möglichen Beschluss in diesem Sommer ein.

"Eine Einigung im Milchsektor sei für die Bauern von höchstem vitalem Interesse, zumal sie zum Großteil in benachteiligten Gebieten angesiedelt sind. Zusätzliche Preisreduktionen sowie eine gleichzeitige Quotenaufstockung sind aber nicht der Weisheit letzter Schluss", so Prinz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002