"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Und die Folgen?" (Von Christa Hofer)

Ausgabe vom 3. Februar 2003

Innsbruck (OTS) - Es war alles Routine. Sogar die wiederholten Meldungen von Pannen bei der US-Raumfahrtbehörde gehörten schon zum Alltag. Shuttle-Missionen wurden registriert, aber so richtig aufgeregt haben sie nur noch die Weltraum-Enthusiasten. Die Situation ähnelt damit fatal jener von 1986: Damals endete die Normalität in der Katastrophe der "Challenger", am Samstag schockten nun die Bilder der zerborstenen "Columbia" die Menschen in aller Welt. Das Unglück traf die USA mitten in den Vorbereitungen auf einen Krieg, bei dem modernste Technologie zum Einsatz kommen soll. Statt des Gefühls der technischen Überlegenheit und der Stärke herrschen nun die Trauer um sieben Menschen und das Mitgefühl für deren Angehörige vor.
Einen Tag nach der Explosion wurden aber auch wieder verstärkt jene kritischen Stimmen laut, die auf finanzielle, technische und Managementprobleme bei der NASA verweisen. Neben der Untersuchung der genauen Unglücksursache werden diese Kritikpunkte in den kommenden Monaten ebenfalls zur Diskussion stehen. Welche Folgen das alles für die bemannte Raumfahrt und insbesondere für die Internationale Raumstation (ISS) haben wird, ist noch nicht abzusehen. Fest steht nur, dass die verbliebenen Raumfähren auf unbestimmte Zeit auf dem Boden bleiben. Damit ist die ISS derzeit nur mit russischen Raumkapseln erreichbar, allerdings können schwere Lasten vorläufig nicht zur Station gebracht werden.
Droht der Internationalen Raumstation also ein vorzeitiges Aus? Vermutlich nicht: US-Präsident George W. Bush hat unmittelbar nach dem Unglück versichert, dass es eine Fortführung des Raumfahrtprogramms geben werde. Wann und in welchem Umfang ist aber noch völlig offen. Ein Aus der bemannten Raumfahrt würde aber ein Ende der Visionen bedeuten. Visionen, die auch die sieben Astronauten der "Columbia" hatten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 12/53 54, DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001