"Vorarlberger Nachrichten" Kommentar: "Unfassbar" (von Kurt Horwitz)

Ausgabe vom 03.02.2002

Schwarzach (OTS) - Woche für Woche sterben allein auf Österreichs Straßen mehr Menschen als am Samstag in den Trümmern der verunglückten US-Raumfähre "Columbia" umgekommen sind. Niemand käme deshalb auf die Idee, im Fernsehen Sondersendungen anzusetzen.

Der scheinbar unfassbare Absturz hat uns eindrücklich vor Augen geführt, welche Folgen das Zusammentreffen von menschlichem Versagen und technischer Unzulänglichkeit selbst bei einem scheinbar perfekt geplanten Projekt haben kann. Der Glaube an die totale Beherrschbarkeit der Technik ist wieder einmal nachhaltig erschüttert. In die Betroffenheit über den Tod der Astronauten mischt sich die Angst vor nicht beeinflussbaren Katastrophen, die uns selbst ereilen könnten.

Im modernen High-Tech-Krieg haben die Generäle für "Unfälle" wie dem der Raumfähre übrigens den Begriff der "collateral damages" geprägt. Gemeint sind die unvermeidbaren "Begleitschäden" an unschuldigen Zivilisten bei der Bombardierung militärischer Objekte mit sogenannten intelligenten Waffen, die aber nur allzu häufig irrtümlich falsche Ziele treffen.

Leider ist die Hoffnung gering, dass US-Präsident Bush nach dem Absturz der "Columbia" über die Auswirkungen von "Kollateralschäden" in einem Irak-Krieg nachdenkt. Größer ist die Gefahr, dass er sich und der Welt jetzt erst recht die Überlegenheit amerikanischer Technik beweisen will und am Waffengang festhält.

Rückfragen & Kontakt:

Vorarlberger Nachrichten
Chefredaktion
Tel.: 0676-88501382

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVN0001