Wirtschaftsstandort Kärnten gewinnt weiter an Attraktivität

LH Haider gratulierte zum neuen Carinthia-Druckzentrum in St. Veit - Land und Bund bemühen sich um besseren verkehrsmäßigen Anschluss

Klagenfurt (LPD) - Supermoderne Druckereitechnologie in einem auch architektonisch imposanten Gebäude in St. Veit/Glan: das neue Carinthia Druckzentrum des Styria-Konzerns im St. Veiter Gewerbepark wurde am Freitag abend in Verbindung mit der Erstpräsentation der nach einem Relaunch "erneuerten" Kleinen Zeitung feierlich eröffnet.

Landeshauptmann Jörg Haider unterstrich die Bedeutung dieser Initiative und des großen Investments und meinte, dass auch die öffentliche Hand Enormes leiste, um Beschäftigung und Wirtschaftsbelebung zu erzielen. Kärnten bündle seine Kräfte, um der weltweiten Konjunkturschwäche zu trotzen, was auch Erfolg habe, wie beispielsweise die niedrigeren Arbeitslosenzahlen zeigen.

Der Landeshauptmann machte auf Kärntens bislang größte Investitionsoffensive des Landes aufmerksam, wonach heuer rund 1,7 Milliarden Euro in Bauvorhaben, Infrastruktur, Straßen sowie Gewerbe und Industrie investiert werden. Ziel sei es, alles zu tun, um den Wirtschaftsstandort Kärnten noch attraktiver zu machen, so Haider. Hinsichtlich der gewünschten Anbindung des Gewerbeparks an die Schnellstraße sagte der Landeshauptmann, dass die Bemühungen seitens des Bundes und des Landes laufen, um die bessere Zufahrt zum Gewerbepark zu erreichen. Auch die Gemeinde müsse dabei für ihren Anteil sorgen.

Viel Dank gab es seitens der Kleine-Zeitung-Verantwortlichen Geschäftsführer Walter Walzl, Chefredakteur Reinhold Dottolo und stv. Chefredakteur Adolf Winkler für Land und Stadtgemeinde St. Veit bzw. Bgm. Gerhard Mock. Land und Stadt haben rasch reagiert und optimale Unterstützung geleistet, um das moderne Druckzentrum in Rekordbauzeit von wenigen Monaten Realität werden zu lassen. An der Eröffnung nahmen zahlreiche prominente Gäste aus ganz Kärnten teil, unter ihnen auch die Landesräte Gerhard Dörfler und Gabriele Schaunig-Kandut.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001