Korrektur zu OTS 0149

Im dritten Absatz muss es richtig heissen:

Die Gewista als Betreiber scheine Gerstl aus politsicher Sicht nicht gerade die beste Lösung zu sein, da die Gewista bereits hohe Auftragssummen durch die Stadt Wien lukriere und außerdem auch ein gewisses Naheverhältnis zu den Stadtverantwortlichen vorhanden sei. Die Entscheidung den Auftrag an die Gewista zu vergeben, bedeute weiters eine Wettbewerbsverzerrung hinsichtlich der Möblierung der Stadt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002