Wirtschaftsbund und Bauernbund gemeinsam für den Mittelstand

Präsident Grillitsch und Generalsekretär Kopf präsentieren strategische Partnerschaft für den ländlichen Raum

(OTS) Die beiden größten und mit insgesamt mehr als 450.000 Mitgliedern stärksten politischen Interessenvertretungen für Wirtschaftstreibende und Bauern, der Österreichische Wirtschaftsbund und der Österreichische Bauernbund, verstärken ihre Zusammenarbeit. Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung im Skisprungstadion am Kulm haben der Präsident des Bauernbundes, Abg.z.NR Fritz Grillitsch, und der Generalsekretär des Wirtschaftsbundes, Abg.z.NR Karlheinz Kopf, eine neue Partnerschaft zwischen Landwirtschaft und Gewerblicher Wirtschaft aus der Taufe gehoben. Sinn und Zweck dieser strategischen Allianz ist es, gemeinsam für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die in beiden Berufsgruppen vorherrschenden kleinbetrieblichen Strukturen zu erreichen. "Die Differenzierung in den Rahmenbedingungen muss künftig zwischen Groß und Klein erfolgen, die derzeit oft noch vorhandene Trennlinie zwischen gewerblich und bäuerlich ist ein Streit zum Nachteil beider Gruppierungen" sind sich Grillitsch und Kopf einig. ****

Kleine und mittlere Unternehmen haben mehr Gemeinsamkeiten mit landwirtschaftlichen Betrieben als man denkt, daher ist es sinnvoll auch gemeinsame Rahmenbedingungen zu erarbeiten. Neben Themen wie Nahversorgung, Steueraufkommen der Gemeinden und der Sicherung intakter, sozialer Strukturen, wollen Wirtschafts- und Bauernbund auch der Abwanderung einen Riegel vorschieben.

Um den ländlichen Raum attraktiver zu machen und der Tendenz zur Abwanderung entgegenzuwirken, sollten unter anderen mehr Investitionen in Bildung und Ausbildung erfolgen. Eine qualitativ hohe Ausbildung vor Ort sei ein wichtiger Schritt für gut qualifizierte Arbeitskräfte und attraktive Arbeitsplätze in den Regionen.

Auch will man gemeinsam Kooperationen zwischen landwirtschaftlicher Produktion und gewerblicher Verarbeitung fördern.

(Schluss)

RÜCKFRAGEHINWEIS:
Österreichischer Wirtschaftsbund, t.lang@wirtschaftsbund.at Österreichischer Bauernbund, h.wittmann@bauernbund.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
t.lang@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001