ALPHA Österreich: Programmvorschau vom 3. bis 7. Februar 2003

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, hat von Montag, dem 3., bis Freitag, den 7. Februar 2003, um 21.00 Uhr folgende Sendungen auf dem Programm:

Montag, 3. Februar: "Modern Times"

  • Klostermedizin: Weltweit größte Rezeptsammlung im Stift Admont Im steirischen Admont sind Wissenschafter in der riesigen Stiftsbibliothek auf die weltweit größte Sammlung mittelalterlicher Klosterrezepte gestoßen. Alte Rezepturen aus der Klostermedizin werden wieder entdeckt: Neue Analyseverfahren machen es möglich.
  • Fasten kann krank machen Im Winter Speck anzusetzen, ist ein sinnvolles biologisches Programm. In der Regel schmelzen die zusätzlichen Pölsterchen mit dem Frühling von selbst, behauptet der deutsche Ernährungsspezialist Udo Pollmer. "Zu viel Kalorien mögen schädlich sein, doch auch Fasten kann schaden", meint Pollmer. Das richtige Maß ist erlernbar. "Modern Times Gesundheit" zeigt, wie.
  • Um die Ecke sehen Das Vorbild ist das menschliche Auge. So wie unser Sehorgan bewegen sich auch die Autoscheinwerfer der Zukunft: Nicht geradeaus, sondern um die Ecke sehen. Im Labor des Lichtherstellers Hella wird das Kurvenlicht entwickelt, das vor allem im Winter das Fahren sicherer machen soll. Die Straße wird genau dort ausgeleuchtet, wo der Fahrer sie sehen will.
  • Die teuersten Handwerker der Welt An der internationalen Raumstation ISS arbeiten die teuersten Handwerker. 60 Milliarden Euro werden in die Weltraumbehausung investiert, 2006 soll Gleichenfeier sein. Zum Einsatz kommt auch österreichische Technik.

Dienstag, 4. Februar: "Der Barfußarzt - Ein Film von Rose Kern über chinesische Medizin"

Traditionelle chinesische Medizin (TCM), ein jahrtausendealtes Heilsystem, gilt als anerkannte Komplementärmedizin, die oft mit westlicher Schulmedizin zusammenarbeitet. In früheren Zeiten hat man in China bei Krankheit den so genannten "Barfußarzt", einen Schamanen, Kräuterkundigen, Philosophen und Wahrsager in Personalunion befragt - mit erstaunlichen Heilerfolgen. Rose Kern, die sich seit drei Jahren mit chinesischer Medizin beschäftigt, ist für "Barfußarzt" dem heutigen asiatischen Gesundheitskonzept gefolgt. In China hat Rose Kern als erste Frau im taoistischen Huang-Daxian-Kloster, einem Tempel der Lebenswissenschaften, gedreht. Eine Dokumentation von Rose Kern.

Mittwoch, 5. Februar: "kreuz&quer: philosophicum: Heilen die Chinesen besser? Die Philosophie der Medizin"

Die chinesische Medizin trifft im Westen auf immer stärkeres Interesse. Die europäische Medizin "heilt Krankheiten", die Chinesen halten Gesundheit für ein "Gleichgewicht von Gegensätzen". Anders als in der europäischen Wissenschaft werden Widersprüche, so scheint es, nicht eliminiert, sondern aufgesucht. Gibt es ein übergeordnetes System, das beides versteht?
Diskussionsteilnehmer: Paul U. Unschuld, Prof. f. Geschichte der Medizin, Sinologe, München; Alexander Meng, Arzt, Kenner der TCM, Wien; Herbert Pietschmann, Vorstand d. Inst. f. Theoretische Physik, Uni Wien; Evemarie Wolkenstein, Ärztin f. Akupunktur u. traditionelle chinesische Medizin, Wien; Diskussionsleiter: Gerhard Schwarz.

Donnerstag, 6. Februar: "Land der Täler: Das Lesachtal"

Das Porträt des Kärntner Tales, seiner Kultur und seiner Bewohner hat Christian Berger gedreht. Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen eindrucksvolle Impressionen der Landschaft, verschiedener Dorfansichten der Menschen bei ihrer Arbeit und auch in ihrer Freizeit. Eine Dokumentation von Christian Berger.

Freitag, 7. Februar: "Klingendes Österreich: An der schönen Donau"

Sepp Forcher unternimmt eine Schifffahrt auf der Donau. Von Passau bis Wien macht er auf Naturschönheiten aufmerksam und besucht kulturhistorische sowie künstlerisch interessante Schauplätze wie Schlösser, Kirchen, Burgen und Ruinen. Die Städte Passau. Linz und Krems werden von ihm vorgestellt. Die Trachtenkapelle Vichtenstein, der Kinderchor der Musikhauptschule Linz und das Bläserquartett Rossatz begleiten ihn.

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1C (analog) und ASTRA 1H (digital) europaweit empfangen werden: Montag bis Freitag von 21.00 bis 21.45 Uhr, in ORF TELETEXT auf Seite 308 und im Internet unter http://tv.ORF.at/alpha.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Barbara Jagschitz
(01) 87878 - DW 12468
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002