Offensive Bahn Berlin-Brandenburg

Berlin (OTS) - Anmod. (Vorschlag)

Die Deutsche Bahn in Berlin und Brandenburg ist einer der größten Arbeitgeber, einer der größten Auftraggeber und - mit knapp 1000 Azubis - auch einer der größten Ausbilder. 28 Tausend Mitarbeiter arbeiten hier für das Unternehmen. Die Strategie der "Offensive Bahn" soll den Konzern fit machen für den härter werdenden Wettbewerb. Alle Unternehmensbereiche sind in das Konzept eingebunden.

Text

Der Investitionsaufwand ist beträchtlich. 850 Millionen Euro investiert die Bahn in Berlin und Brandenburg allein in diesem Jahr. Auch 2002 wurden entscheidende Weichen gestellt für die Ziele der "Offensive Bahn": Unter dem Motto: Sanieren, Leisten, Wachsen.

O-Ton (ors09081) Peter Debuschewitz - Konzernbevollmächtigter Berlin:

Die Stärken sind für die Deutsche Bahn mit dem Standort Berlin ohne Zweifel der Sitz der Bundesregierung, und ne weitere Stärke ist, dass ja hier vor der Mauer mehr oder weniger ein Ost-und ein Westberlin gab und wir hier ganz eng praktiziert haben, wie man zusammen kommt.Wir haben die größten Aufgaben vor uns im ganzen Bundesgebiet und sind mittendrin die zu bewältigen, alleine was die Infrastruktur anbelangt.

Text

In einem sich öffnenden Europa, wird der Ballungsraum Berlin der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Mitteleuropas. Um dafür fit zu sein, muss die Bahn viel anpacken.

Ein Beispiel bei DB Cargo: Nach der Sanierung bringt die Wagenservicestelle Seddin 20% mehr Leistung. 650 neue offene Güterwagen werden angeschafft. Satellitengesteuerte GPS-Module ermöglichen eine noch präzisere Steuerung der Transporte.

Auch die Berliner S-Bahn hat alle Hände voll zu tun, das Netz und Fahrzeugpark zu modernisieren. Steigende Fahrgastzahlen belegen den Erfolg. 2002 rechnet man mit mehr als 300 Millionen Fahrgästen.

Lohn der Sanierungsarbeit in diesem Jahr: Der S-Bahn-Ringschluss für die Fahrt ohne Ende.

Weiter im Zentrum der Sanierungsmaßnahmen stehen die Bahnhöfe. Geschickte Vermarktung und mehr Ambiente sollen die Stationen der Region zum Treffpunkt aufwerten. Viele erstrahlen schon in neuem Glanz

Das ICE-Werk Rummelsburg ist das modernste seiner Art in Deutschland. Alle 44 Triebzüge der ICE2 Flotte werden hier gewartet.

Mehr Verantwortung für die Regionen und hohe Investitionen in den Fahrzeugbereich zahlen sich für DB Regio aus. Für 56 Millionen Euro kauft die Bahn 53 der neuen Doppelstockwagen. Diese bieten in der 1. Klasse -"Wolke 7" genannt - mehr Komfort als je zuvor.

Beliebteste Linie ist die RE 1. 36.000 Fahrgäste nutzen sie täglich. Kundenzuwachs: bis zu 30 Prozent.

O-Ton (ors09082) Joachim Trettin - Konzernbevollmächtigter Brandenburg:

In Brandenburg haben wir eigentlich die Besonderheit, dass wir ein Flächenland sind mit einem sehr starken Ballungsraum Berlin. Dadurch sind die Verkehre unterschiedlich ausgerichtet. Es gibt sehr starke Verkehre in und aus Richtung Berlin und dem müssen wir als Verkehrsunternehmen natürlich Rechnung tragen. Dazu steht aber, dass das Land außerhalb sehr dünn besiedelt ist, wir haben also sehr schwache tangentiale Verkehre, und aus dieser Anforderung heraus ein vernünftiges Verkehrsangebot zu machen, das bezahlbar ist, ist schon ein Kunststück.

Text

Für die Konkurrenzfähigkeit der Bahn in der Region ganz entscheidend: der Ausbau der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecken nach Hamburg und Nürnberg. Die Flagschiffe der Bahn werden bald noch kürzere Reisezeiten ermöglichen. Im Mittelpunkt der "Offensive Bahn":
Der Service für den Kunden. Damit die 1,6 Millionen Reisenden pro Tag der Bahn treu bleiben Hochtechnologie: eher im Verborgenen entsteht sie bei DB Systemtechnik in Kirchmöser. Die Ingenieure der Brandenburger Innovationsschmiede tüfteln fieberhaft am Techniksystem Bahn - von der Entwicklung bahntechnischer Produktionsmittel bis zur qualifizierten Fahrzeuginstandhaltung. Forschungsarbeit, die sich im Bahnalltag bewährt.

Neue Wege und Märkte erschließen ist das Ziel der Wachstumsoffensive. Dort, wo die Bahn stark ist, will sie noch stärker werden. Zum Beispiel durch die Verlängerung des Bahnsteiges in Erkner kann DB Regio auch auf der Strecke Berlin-Frankfurt/Oder endlich mit fünf Wagen fahren. Ein neues Angebot aufgrund wachsender Kundenzahlen.

Das ist die Zukunft an Bord: Mobil Info-Plus. Fahrgastinformationen auf Flachbildschirmen im RE 1. Beispiele für Wachstum auf regionaler Ebene. International heißt das Motto: Wachsen durch Kooperation. Schon jetzt gibt es positive Beispiele.

Der Berlin-Warschau-Express: ein gemeinsames Produkt des Personenverkehrs und der polnischen PKP InterCity GmbH.

Wachstum durch Innovation. Für die Bahn in Berlin und Brandenburg gilt das für die Entwicklung von IBIS - dem Innerbetrieblichen Bahnhofsinformationssystem. Die neue Software wird erfolgreich im Testbetrieb an 10 Bahnhöfen erprobt. IBIS erleichtert die Zusammenarbeit und die Kommunikation im Bahneralltag. Entscheidende Informationen fliessen dadurch schneller.

Mit Hochdruck verwirklicht die Bahn in Berlin auch ihr ehrgeizigstes Projekt: den neuen Haupt-Bahnhof. Schwerpunkt des Infrastrukturausbaus in der Region Berlin-Brandenburg. 2006 wird der neue Umsteigeknoten in Betrieb gehen.

O-Ton (ors09083) Hartmut Mehdorn - Vorstandsvorsitzender DB AG:

Bahn ist großes Teamwork. Es sind über 200 Tausend Mitarbeiter, die insgesamt an der Kundenfreundlichkeit, an der Zuverlässigkeit, an der Sauberkeit, an der Leistung der Bahn als Mobilität für die Menschen im Lande arbeiten. Also wir sind das alle zusammen und einer, oder eine Gruppe, oder ein paar werden das nicht schaffen. Wenn es nicht alle schaffen wollen, dann wird's nicht gehen.

Text

Viel wurde erreicht, aber viel bleibt auch noch zu tun. Nicht nur in Berlin Brandenburg wird die Offensive Bahn zu einer Bewährungsprobe, die alle Mitarbeiter des Unternehmens bestehen müssen.

***************

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0908, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de

ors Originaltext: Deutsche Bahn AG

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Konstanze Lueg
Deutsche Bahn AG
Tel.: 030/ 297 61133

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001