Hlavac: Minderheiten-Gleichstellung und EU-Osterweiterung als Schwerpunkt der Bundesratsarbeit

Wien (SK) "Ich freue mich, wieder im Bundesrat die Interessen der WienerInnen vertreten zu können", betonte die Neo-Bundesrätin Elisabeth Hlavac Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Hlavac, die über langjährige justizpolitische und außenpolitische Erfahrungen verfügt, wird sich insbesondere den Anliegen der Minderheiten-Gleichbehandlungspolitik und der EU-Osterweiterung widmen. "Wien hatte unter Kreisky eine zentrale Brückenfunktion. Diese ist aufgrund der derzeitigen Außenpolitik und der freiheitlichen anti-tschechischen Wortmeldungen nicht mehr vorhanden. Aber gerade im Brückenschlag zu den mittel- und osteuropäischen Staaten liegt unsere - auch aufgrund der Geschichte begründete -politischen Verantwortung", unterstrich Hlavac abschließend. **** (Schluss) wf/mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011