FP-Schöfnagel: Begrüßen neue Subventionspraxis für Frauenvereine!

Durch mehrjährige Subventionsvergabe können Frauenvereine ihre Arbeit mit weitaus größerer Sicherheit fortführen

Wien, 30-01-2002 (fpd) - "Als positive Entwicklung und sehr begrüßenswert" bezeichnete LAbg. GR Barbara Schöfnagel die heute beschlossene Subventionspraxis für Frauenvereine denen nunmehr die Möglichkeit geboten wird ihre gute Arbeit mit einer gewissen finanziellen Sicherheit für jeweils drei Jahre zu planen und durchzuführen.

So können z.B. die Vereine wie etwa "Selbstlaut Verein zur Prävention von sexuellen Kindesmissbrauch", der Vereine "Fauen gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen", der Verein "Frauen beraten Frauen" und auch die "Wiener Frauenhäuser" wesentlich sinnvoller und zukunftsorientierter wirtschaften als bisher.

Kritik äußerte Schöfnagel jedoch bezüglich der Subvention des Rahmenbetrags für das Frauenressort von Stadträtin Renate Brauner. Die freie zu Verfügungsstellung von € 109.000.- lehnen die Wiener Freiheitlichen ab. Auch die Förderung von Vereinen die ausschließlich für Immigranten Serviceleistungen erbringen, werden von den Wiener Freiheitlichen abgelehnt, da nach Ansicht von LAbg. GR Barbara Schöfnagel der Wiener Integrationsfond für diese Anliegen zuständig sein sollte.
Wenn wir wirklich eine Integration wünschen, sollten diese Angebote wie z.B. rechtliche Informationen, soziale Anliegen, Sprachkurse usw. von Organisationen und Vereinen durchgeführt werden, welche der Gesamtbevölkerung zu Verfügung stehen. Natürlich, so Schöfnagel, kann eine muttersprachliche Unterstützung auch dort angeboten werden. Das heißt, daß vorhandene Vereine für die Gesamtbevölkerung besser unterstützt werden sollen damit alle Betroffenen entsprechend betreut werden.

Dazu kommt, so Schöfnagel, daß viele dieser geförderten Vereine nur teilweise ausgelastet sind und die Räumlichkeiten oftmals nur wenige Stunden genutzt werden. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle, Tel.: (01)
4000 / 81 743

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003