BA-CA Leasing baut Vorsprung in Mittel- und Osteuropa aus.

- Neugeschäftsvolumen im Jahr 2002 um 35 Prozent gesteigert - Mit 1,2 Milliarden Euro die klare Nummer eins in CEE - Erster Ansprechpartner für internationale Unternehmen

Wien (OTS) - Die Bank Austria Creditanstalt Leasing (BA-CA
Leasing) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2002 ein hervorragendes Ergebnis erzielt: Sie konnte das Neugeschäftsvolumen um 15
Prozent auf den Rekordwert von 1,74 Milliarden Euro steigern. Dies ist eine Bestätigung der Strategie des Unternehmens, das sich auf ein nachhaltiges Wachstum seiner Heimmärkte in Österreich und CEE konzentriert. Allein die Tochtergesellschaften in den CEE-Ländern haben ihr Neuvolumen im Jahr 2002 um 35 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro erhöht und tragen damit bereits zwei Drittel zum Gesamtgeschäft bei. "Es war unser Ziel, unsere Spitzen-position als größte österreichische Leasing-Gesellschaft und unsere Position als klare Nummer eins in der CEE-Region weiter auszubauen, und das haben wir erreicht", so Ortwin Klapper, Vorsitzender der Geschäftsführung der BA-CA Leasing. "Leasing ist in dieser Region eine äußerst attraktive Finanzierungsform und die BA-CA Leasing die erste Adresse".

Erfolgsstory CEE wird fortgesetzt: Immobilien-Leasing mit 110 Prozent Wachstum

Ein regelrechter Boom herrschte 2002 im Bereich Immobilien-Leasing im Ausland. Hier konnten wir im Vergleich zum Jahr 2001 einen 110-prozentigen Zuwachs verzeichnen", zieht Klapper Bilanz. "Wir punkten hier mit individuellen Finanzierungsformen, fundierten Standortanalysen, Baumanagement und umfassender Projektabwicklung. Wir konnten das Neugeschäftsvolumen in diesem Segment mehr als verdoppeln." Erfreulich sind auch die Zahlen im Bereich Mobilien-Leasing: Hier hat die BA-CA Leasing ein Plus von rund 27 Prozent erzielt. Das KFZ-Leasing im Ausland wuchs um 13 Prozent. Insgesamt hat die BA-CA Leasing Projekte im Ausmaß von 1,2 Milliarden Euro im CEE-Raum finanziert und damit ihr Neugeschäftsvolumen in der Region um 35 Prozent gesteigert.

Durch die EU-Erweiterung wird Leasing zu einer immer gefragteren Finanzierungsform in den Wachstumsmärkten Mittel- und Osteuropas. "Die Landkarte der BA-CA Leasing ist größer geworden. Unsere Kunden in Kroatien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und auch Italien werden dank unseres engmaschigen Netzwerks mit einer umfassenden Angebotspalette in allen Leasingsparten versorgt", so Klapper. Den Grund für die steigende Attraktivität sieht Klapper in der hohen Flexibilität durch die "Off-Balance-Finanzierung", die damit eine geringere Eigenkapitalbindung und höhere finanzielle Spielräume bietet. Für 2003 erwartet die Gruppe in diesem Bereich erneut zweistellige Zuwachsraten.

Seit 15 Jahren in CEE aktiv - erster Ansprechpartner für internationale Unternehmen

Aufgrund ihrer langjährigen Marktpräsenz - die BA-CA Leasing ist bereits seit 1988 in Osteuropa aktiv, erst 1995 folgten die ersten Mitbewerber - und ihres länderspezifischen Know-hows ist die BA-CA Leasing zum ersten Ansprechpartner für internationale Unternehmen geworden. Das Interesse der Global Player, in den CEE-Märkten zu investieren, ist, so Klapper, in den letzten Jahren deutlich gestiegen. "Seit Ende 2002 arbeitet die BMW Group mit der BA-CA Leasing exklusiv in Polen, Kroatien, Slowenien, Tschechien und der Slowakei zusammen. Im Netzwerk der BA-CA Gruppe bietet die BA-CA Leasing Absatzleasingfinanzierungen für neue und gebrauchte Fahrzeuge sowie Händlerfinanzierungen für Firmenkunden und Vertragshändler der BMW Group. Die Kooperation mit BMW erstreckt sich damit auf das Privat- und Firmenkundengeschäft sowie auf den Bereich Leasing der BA-CA Gruppe und ihrer lokalen Töchter in CEE", so Klapper. "Dank unseres dichten Vertriebsnetzes garantieren wir unseren Partnern uneingeschränkte Kundennähe und bieten damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil."

Zum weiteren Kundenkreis gehören nicht nur namhafte österreichische Unternehmen - wie z. B. Europapier oder kika/Leiner-Gruppe - sondern auch internationale Konzerne wie Tibbet & Britten, Spar, Billa/REWE-Gruppe, Tchibo, General Electric und Cisco.

Nummer 1 in der Slowakei - Expansion nach Bulgarien im ersten Halbjahr 2003

Ein weiterer Schritt zum Ausbau ihrer enorm starken Position in CEE ist der BA-CA Leasing Gruppe in der Slowakei gelungen. Sie hat als erste Leasing-Gesellschaft in der Slowakei einen weitreichenden Finanzierungsvertrag mit der European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) unterzeichnet. "Betrachtet man die Unternehmensstruktur in der Slowakei, dann passt das EBRD-Leasing perfekt in unsere Gruppenstrategie. Wir setzen bewusst auch auf die Unterstützung des dynamischen KMU-Segments in den CEE-Ländern", sagt Helmuth Horvath, Geschäftsführer der BA-CA Leasing.

Als weiterer Expansionsschritt in der Region ist die Gründung einer operativen Tochtergesellschaft in Bulgarien, gemeinsam mit der Biochim Bank, einer Tochterbank der BA-CA, geplant. Diese Gesellschaft soll bereits im ersten Halbjahr 2003 ihre Tätigkeit aufnehmen.

Rumänien: Neuer Teil der BA-CA Leasing Landkarte

Im April 2002 hat die BA-CA Leasing die HVB Leasing Romania gegründet und damit das neunte Land auf ihrer CEE-Landkarte erschlossen. Mit einem Wirtschaftswachstum von
5,3 Prozent in 2001 und 4,5 Prozent im abgelaufenen Jahr ist Rumänien für die BA-CA Leasing ein ausgesprochen interessanter Markt. Im ersten halben Jahr ihres Bestehens hat die jüngste Tochtergesellschaft bereits ein Neugeschäft von 20 Millionen Euro erzielt. Der größte Anteil entfiel auf Mobilien-Leasing mit 65 Prozent, gefolgt von KFZ-Leasing und Immobilien-Leasing. Horvath:
"Unsere Ziele für 2003 haben wir klar gesteckt: Wachstum in ertragreichen Sparten bei vertretbarem Risiko. Darüber hinaus werden wir uns in neuen Bereichen engagieren - so zum Beispiel bei Finanzierungen im Schienenverkehr und im Gesundheitsbereich.

Kurzportrait BA-CA Leasing

Die Bank Austria Creditanstalt Leasing ist mit Abstand die größte Leasing-Gesellschaft Österreichs und gehört zu den größten europäischen Leasingunternehmen. Die Geschäftsfelder umfassen im In-und Ausland Mobilien-Leasing, Immobilien-Leasing, KFZ-Leasing und Kommunal-Leasing.

Neben der Finanzierungsleistung bietet die Bank Austria Creditanstalt Leasing auch eine Reihe von weiteren komplementären Dienstleistungen an. Dazu gehören u.a. Baumanagement, Fuhrpark-Management, Versicherungsservice, Absatz-Finanzierungen in Kombination mit der BA-CA Bankengruppe sowie Strukturierte Leasing Finanzierung.

Diesen Text und die dazu gehörige Grafik können Sie auch auf der Homepage der Bank Austria Creditanstalt Leasing unter http://www.leasaustria.com/news aufrufen.

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria Creditanstalt Leasing
Marketing und Kommunikation
Manfred Oschounig, Tel.: 01/588 08 DW 4643;
Mobil: 0664/1010970
manfred.oschounig@leasaustria.com
Internet: http://www.leasaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002