Grüne/Österreichischer Frauenrat: Ein Irak-Krieg bedeutet eine humanitäre Katastrophe

Vana: "Unterstützen weltweite Friedensdemonstration am 15. Februar gegen Irakkrieg"

Wien - Der ‚Österreichische Frauenrat gegen Krieg und Terror' verurteilt auf das Schärfste die zunehmende Kriegsdrohung der U.S.A. gegen den Irak. "Dieser Krieg bringt eine humanitäre und politische Katastrophe und steht auf keinem Fall im Zeichen der Friedenssicherung und Demokratisierung", verurteilt Dr. Monika Vana, Sprecherin des ‚Österreichischen Frauenrates' und Grüne Landtagsabgeordnete in Wien, die Kriegsvorbereitungen der U.S.A und ihrer Verbündeten. "Dieser Krieg ist immer noch vermeidbar. Und dafür müssen alle diplomatischen und zivilgesellschaftlichen Möglichkeiten genützt werden", so der eindringliche Appell Vanas.

Am 15. Februar findet ein weltweiter Aktionstag gegen einen (drohenden) Krieg gegen die Menschen im Irak statt. Neben vielen anderen Organisationen rufen auch die Grünen und der ‚Österreichischen Frauenrates gegen Krieg und Terror' zu dieser Anti-Kriegs-Demonstration auf. "Weltweit formiert sich eine massive Widerstandsbewegung gegen die Kriegstreiber. Ich denke, die Globalisierung der Zivilgesellschaft kann noch einiges bewirken. Millionen Menschen, die gegen den Krieg sind können nicht einfach ignoriert werden", zeigt sich Vana optimistisch.

"Es braucht dringend ein Umdenken im Umgang mir Krisen und Konflikten", ist Vana anbetracht der bedrohlichen Lage überzeugt. "Die männerdominierte Sicherheitspolitik, die Frauen unzureichend in die politischen Entscheidungen einbezieht, läuft wieder einmal Gefahr, zu scheitern. Nur eine aktive Friedens- und Sicherheitspolitik, die strukturelle, soziale und politische Spannungen gewaltfrei löst, kann Fanatismus, Fundamentalismus, Totalismus und in der Folge Terrorismus weltweit langfristig minimieren", so Vana abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Grüner Klub im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001