Österreich im Bild. Die Austria Wochenschau im Internet

Wien (OTS) - Politisch und gesellschaftlich relevante Beiträge der Austria Wochenschau aus der Zeit von 1945 bis ca. 1980 sind ab Ende Jänner auf der Internetplattform des Demokratiezentrums Wien -http://www.demokratiezentrum.org/ - abrufbar. Das von der Kulturabteilung der Stadt Wien über das Demokratiezentrum geförderte Projekt wird am Donnerstag, 30. Jänner, 16 bis 17.30 Uhr, im Metro-Kino präsentiert. Im Rahmen der Veranstaltung, die das Demokratiezentrum gemeinsam mit dem österreichischen Filmarchiv durchführt, werden entsprechende Filmbeiträge gezeigt, eine prominent besetzte Podiumsrunde aus Wissenschaft und Politik - Monika Bernold, Josef Broukal, Gertraud Diendorfer, Karin Moser und Oliver Rathkolb -kommentiert die Präsentation mit begleitenden Beiträgen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.****

Die Austria Wochenschau als Bildchronist der Zweiten Republik

Mit dem Projekt will das Demokratiezentrum Wien einen Beitrag im Sinn der "Informationellen Grundversorgung" (Claus Leggewie) als zentralen Kern der demokratischen Gesellschaft leisten. Die Austria Wochenschau ist ein umfassender Gedächtnisspeicher und Bildchronist der Zweiten Republik. Sie transportiert viel an Authentizität und vermittelt uns politische und gesellschaftspolitische Informationen und Hintergrundinformationen. Die Präsentation von Videos der Wochenschau im Internet zu wichtigen Ereignissen von den Staatsvertragsfeiern bis hin zu Debatten um Themen wie Atomenergie oder Familienpolitik führt in Form eines online-Reiseführers durch die politische und kulturelle Landschaft und Geschichte Österreichs. Informationsmaterial, Beschreibungstexte, vertiefende Artikel, ein Glossar mit relevanten Stichworten, ein Who is Who der Austria Wochenschau, weiterführende Link- und Literaturhinweise sowie didaktische Beiträge ergänzen das Angebot.

Die Podiumsrunde bei der Präsentation:

o Monika Bernold, Zeithistorikerin:
Film - Zeitgeschichte - Internet
o Josef Broukal, Journalist und Austria Wochenschau Mitarbeiter
der ersten Stunde:
Austria Wochenschau und Zeit im Bild: Journalistische Berichterstattung im Wandel
o Gertraud Diendorfer, Geschäftsführende Leiterin des Demokratiezentrum Wien: Präsentation von Österreich im Bild. Eine historische Zeitreise im Internet
o Karin Moser, Zeithistorikerin / Österreichisches Filmarchiv: Die Austria Wochenschau - ein audiovisueller Gedächtnisspeicher der Zweiten Republik
o Oliver Rathkolb, Wissenschaftlicher Leiter des Demokratiezentrum Wien: Moderation

(Schluss) gab/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009