AVM zur CeBIT 2003: BlueFRITZ! vereint erstmals DSL, ISDN und Bluetooth / Neue Produkte für mehr Freude am Surfen

Berlin (OTS) - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

CeBIT-Vorbericht - AVM auf der CeBIT, Halle 13, Stand C48
Neue Möglichkeiten beim Einsatz von DSL, ISDN und Bluetooth bilden den Schwerpunkt des AVM-Messeauftritts zur CeBIT 2003. Neben innovativen Produkten auf jedem der drei Technologiefelder präsentiert der Berliner Kommunikationsspezialist in Halle 13 (Stand C48) erstmals eine Kombination dieser drei Technologien. Der neue BlueFRITZ!-Access Point vereint in einem Gerät den schnellen DSL-Internetzugang, ISDN-Kommunikation und Bluetooth-Funk. Kleiner als eine Pralinenbox kann er auch platzsparend an die Wand gehängt werden. BlueFRITZ! funkt in der effizienten Bluetooth-Leistungsklasse 1, damit werden Daten bis zu 100 Meter weit kabellos übertragen. Der neue BlueFRITZ!-Access Point ist zur CeBIT auf dem AVM-Messestand live im Einsatz.

Surfen im Garten - Mailen in der Küche

Einfache Installation, keine Kabel und trotzdem alle Kommunikationsmöglichkeiten zur Hand. Keine Funktechnologie kann derzeit im Privat- und Firmeneinsatz so universell eingesetzt werden wie Bluetooth. Ob Sprache oder Daten, ob PC, Organizer oder Handy, ob DSL, ISDN oder Netzwerk, Bluetooth verbindet alle Kombinationen. So stehen in der ganzen Wohnung und bis in den Garten für alle Geräte auch DSL und ISDN kabellos zur Verfügung. Auf Wunsch bilden bis zu sieben PCs mit BlueFRITZ! ein Netzwerk indem die Daten via Funk ausgetauscht werden. Alle Rechner können dabei gleichzeitig auch auf den neuen DSL/ ISDN-Access Point zugreifen.

BlueFRITZ! USB als idealer daumengroßer Mitspieler

Der neue Access Point funkt ideal im Zusammenspiel mit dem 12 Gramm leichten und daumengroßen BlueFRITZ! USB, der am PC oder Notebook angeschlossen wird. Trotz seiner extrem kleinen Abmessungen unterstützt auch BlueFRITZ! USB die Funkleistungsklasse 1 mit 100 Metern Reichweite. Die werkseitige Voreinstellung eines produktindividuellen Bluetooth-Kennwortes - vom Anwender optional änderbar - garantiert, dass nur berechtigte Bluetooth-Anwender Zugriff erhalten. Die standardmäßig aktivierte 128-Bit-Verschlüsselung und ein bis 1600-mal pro Sekunde stattfindender Frequenzwechsel bieten höchste Abhörsicherheit beim Datenaustausch.

AVM auf der CeBIT 2003 (12.03.-19.03.) in Halle 13, Stand C48 Redaktionsintern:

AVM-Pressekonferenz: Mittwoch, 12. März 2002, 10 Uhr, Convention Center, Saal 15/16.

AVM-Geschäftsführer Johannes Nill stellt auf der Pressekonferenz alle Produktneuheiten vor und informiert über Marktentwicklungen und Trends im Kommunikationsbereich. Eine detaillierte Einladung folgt.

Über AVM

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH ist der weltweit führende Hersteller von ISDN PC-Controllern und -Anwendungen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Verbindung des PCs mit den digitalen Kommunikationstechniken ISDN, DSL und GSM. Laut den Marktforschungsinstituten Gartner und IDC kommt über die Hälfte aller in Europa verkauften ISDN-Controller von AVM. Neben den professionellen Anwendungen sind insbesondere die Produkte der FRITZ!Card-Familie sehr erfolgreich. Als ISDN-Controller plus Software ist FRITZ!Card eine Komplettlösung für die Datenkommunikation und die meistgekaufte ISDN-Karte der Welt. BlueFRITZ! ermöglicht kabelfreies ISDN und Internet, die FRITZ!Card DSL kombiniert den schnellen DSL-Internetzugang mit den ISDN-Komfortfunktionen auf einer Karte. Das 1986 in Berlin gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2002 mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von 170 Mio. Euro.
ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Rückfragen & Kontakt:

Urban Bastert
Pressestelle
Tel. +49 (0) 30/39976-214
Fax +49 (0) 30/39976-640
E-mail u.bastert@avm.de

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Alt-Moabit 95
D - 10559 Berlin
Tel. +49 (0) 30/39976-0
http://www.avm.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003