"Homöopathie für Nutztiere"

Seminar in der Landes-Landwirtschaftskammer St. Pölten

St.Pölten (NLK) - Ein Seminar zum Thema "Homöopathie für Nutztiere - Weiterführung für Fortgeschrit-tene" veranstaltet die "umweltberatung" Mostviertel in Kooperation mit dem Ländlichen Fortbildungsinstitut (LFI) Niederösterreich und der Landwirtschaftlichen Koordinierungsstelle für Bildung und Forschung (LAKO). Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 20. Februar, von 9 bis 17 Uhr in der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer in St. Pölten, Wiener Straße 64, statt.

Nach einer kurzen Wiederholung der Grundbegriffe werden in dem Seminar die Grundsätze der Hering'schen Regel sowie die verschiedenen Nosoden und deren Verwendung geschult. Auch praktisches Potenzieren zur Herstellung stalleigener Nosoden sowie Verhaltensprobleme bei Tieren und deren homöopathische Behandlungsmöglichkeiten stehen auf dem Programm. Ziel des Seminars ist es, ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge von Gesundheit und Krankheit bei Nutztieren zu vermitteln. Durch die Schulung soll der Umgang mit den Nutztieren respektvoller gestaltet werden. Auch der laufende Erfahrungsaustausch zwischen den Seminarteilnehmern vermittelt hilfreiche Hinweise zur Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten von Homöopathie in der Tierhaltung. Voraussetzung für den Besuch des Seminars ist die Teilnahme an der "Einführung in die Homöopathie für Nutztiere". Die Kosten pro Seminartag und Teilnehmer betragen 33 Euro.

Nähere Informationen und Anmeldung: die "umweltberatung" Mostviertel, Ignaz Röster, Telefon 02757/8520.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010