CHRISTINE FRÖHLICH NEUE TIROLER BUNDESRÄTIN DER ÖVP

Nachfolgerin von Maria Grander

Wien, 29. Jänner 2003 (ÖVP-PK) In der morgigen Sitzung des Bundesrates wird Christine Fröhlich zur neuen Tiroler Bundesrätin der ÖVP angelobt. Sie folgt auf das Mandat von Maria Grander, die nach der erfolgreichen Nationalratswahl vom November letzten Jahres in den Nationalrat gewechselt ist. Nachstehend der Lebenslauf von Christine Fröhlich: ****

Geboren (am 24.12.1948) und aufgewachsen ist Christine Fröhlich in Langenwang in der Steiermark. Jetzt ist Heiterwang in Tirol ihre Heimat geworden, ist sie doch mit dem Bürgermeister von Heiterwang, Rudolf Fröhlich, verheiratet. Mit ihm hat sie drei - mittlerweile erwachsene - Kinder.

32 Jahre lang war Christine Fröhlich im Tourismus tätig, seit Mai 2002 ist sie Hausfrau. Politisch hat sich Fröhlich sowohl auf Orts-und Bezirksebene als auch auf Landesebene innerhalb der ÖVP-Frauenbewegung und des ÖAAB immer besonders für die Bereiche Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie engagiert. Durch ihre langjährige Tätigkeit im Tourismus ist ihr auch die Vertretung der Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in dieser Branche eine Herzensangelegenheit.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001