Neue Trainingshalle für NÖ Landessportschule

Fertigstellung im Herbst 2003

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landessportschule in St. Pölten wird weiter ausgebaut. "Auf dem Gelände der bisherigen Trainingstennisplätze wird eine zusätzliche Halle für Ballsportarten errichtet. Der Bau einer derartigen Halle ist notwendig, da die bisherigen Hallenkapazitäten bei weitem erschöpft sind und ein optimaler Trainingsbetrieb für die vielen Schülerinnen und Schüler des Leistungsmodells St. Pölten nicht mehr aufrecht erhalten werden kann", sagte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop im Anschluss an die heutige Regierungssitzung.

Mittlerweile handelt es sich dabei um die fünfte Ausbaustufe der NÖ Landessportschule, die im September 1990 ihren Betrieb aufgenommen und sich im Laufe der Jahre immer mehr zum Mittelpunkt der Sportszene in Niederösterreich entwickelt hat.
Die neue Trainingshalle wird so konzipiert sein, dass sie mittels Trennvorhängen in drei Hallenfelder unterteilt und auch für Sportveranstaltungen bis zu 500 Personen genutzt werden kann. Zu diesem Zweck erhält sie eine mechanische Be- und Entlüftungsanlage mit einer Zu- und Abluftmenge von 25.000 Kubikmetern/Stunde. Die Gesamtkosten dieses Projektes belaufen sich auf über 3,5 Millionen Euro, mit der Fertigstellung ist im Herbst 2003 zu rechnen.

"Wieder einmal investiert das Land Niederösterreich kräftig in die Ausstattung der St. Pöltner Infrastruktur, um die Attraktivität der Landeshauptstadt entscheidend zu erhöhen", so Prokop abschließend.

Nähere Informationen: Mag. Werner Schwarz (Büro Prokop), Telefon 02742/9005-12199, e-mail: w.schwarz@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Mag. Werner Schwarz (Büro Prokop)
Telefon 02742/9005-12199

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011