SP-Koncilia: "Autobahnknoten Zauchen muß geöffnet werden"

SP-Landtagsklub fordert Verkehrslandesrat zum Handeln auf

Klagenfurt (SP-KTN) - Im Anschluss an die Sitzung des Ausschusses für Bauwesen und Verkehr des Kärntner Landtages am Dienstag, hat SPÖ Verkehrssprecher LAbg. Dietmar Koncilia nachdrücklich die Öffnung des Autobahnknotens Zauchen gefordert. Derzeit ist der Knoten Zauchen kein vollwertiger Autobahnanschluss, da die Auf- oder Abfahrt in nur jeweils einer Richtung möglich ist.

"Durch die Öffnung des Autobahnknotens Zauchen könnte die weitere wirtschaftliche Entwicklung im Kärntner Zentralraum gefördert werden. Es ist nicht einzusehen, dass dieser Autobahnknoten für regionale Verkehrsinteressen nicht zur Verfügung steht", so Koncilia.

"Bereits 1995 habe die Stadt Villach eine eigene Projektgruppe eingesetzt, welche vernünftige Planungsvorschläge erarbeitet habe. Auch im Gemeinderat seien bereits entsprechende Beschlüsse gefasst worden. Ich fordere daher Landesverkehrsreferent Dörfler auf, endlich tätig zu werden und diese vernünftige und berechtigte Forderung nicht weiter auf die lange Bank zu schieben", so Koncilia abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/5778876

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001