Alte Schmiede: Fünf Jahre Literaturzeitschrift "Kolik"

Wien (OTS) - Als Ort für Literatur jenseits des schriftstellerischen Mainstream, wie auch als Adresse für interessante, nicht nur junge Autoren mit Neigung zu kritisch-polemischer Schreibweise hat sich die 1997 von Gustav Ernst und Karin Fleischanderl gegründete Literaturzeitschrift "Kolik" bis weit über die Grenzen einen guten Namen gemacht. So bemerkte etwa die Basler Zeitung über die Zeitschrift, dass sie den literarischen Wutausbruch kultiviere, die Frankfurter Rundschau konstatierte, dass die Texte in typisch österreichischer Neigung zu bildhaften, übertreibenden Inhalten den rasenden Schmerzen einer wirklichen Nierenkolik konstant nahe komme.

Kommenden Mittwoch (29.1.) steht die Zeitschrift anlässlich der Ausgabe ihres 21. Heftes zur allgemeinen Begutachtung an. Neben einführenden Worten von Gustav Ernst werden Franz Josef Czernin, Karin Fleischanderl und Sebastian Kiefer lesen.

o Termin: Mittwoch, der 29. Jänner 03
Ort: Alte Schmiede (1., Schönlaterngasse 9)
http://www.alte-schmiede.at/literatur.htm
Beginn: 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007