Ausstellung "Der dritte Mann" bis 23. Februar verlängert

Wien (OTS) - Die ursprünglich bis 2. Februar vorgesehene Ausstellung "Der dritte Mann" im Atrium des Historischen Museums der Stadt Wien wird bis Sonntag, 23. Februar verlängert. Damit können sich die Besucher drei Wochen länger auf die "Spuren eines Filmklassikers" begeben, für die Dauer der Verlängerung werden auch weiterhin Führungen angeboten.(Anmeldungen bei Oliver Frank, Tel.:
505 87 47/84013).****

Der Film und damit die Ausstellung führen die Besucher in das Wien der Nachkriegsjahre von 1948: neben einer spannenden Kriminalgeschichte entsteht im Film in einer Mischung aus Fiktion und Realität eine Bild der Stadt in dieser Zeit mit all ihren Facetten und Problemen. Analog dazu gibt die Ausstellung im Historischen Museum den Blick frei auf diese damals zerstörte Wien, auf die schwer getroffene Gesellschaft der Zeit, auf Schwarzmarkt, Nachtleben und Besatzungsmächte. Die Schau macht aber auch die schauspielerischen Leistungen der internationalen Stars Orson Welles, Joseph Cotton und Alida Valli nachvollziehbar, begleitet von den Wiener Theatergrößen Paul Hörbiger, Hedwig Bleibtreu oder Ernst Deutsch.

Die Ausstellung ist jeweils Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr im Historischen Museum der Stadt Wien zu sehen. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004