Wiener Vorlesungen: Jack Lang zur Europäischen Kultur

Wien (OTS) - Im Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Sonja Puntscher-Riekmann wird kommenden Donnerstag der französische Parlamentarier und ehemalige Kulturminister Jack Lang Stellung zu den Möglichkeiten einer europäischen Kultur beziehen. Welche Rolle spielt etwa das Konzept der EU-Kulturhauptstädte? Welche Rolle könnte dem europäischen Film auf längere Sicht zukommen? Wie lässt sich eine gemeinsame EU-Kulturpolitik eigentlich argumentieren? Jack Lang, Professor für öffentliches Recht, ist seit Anfang der 80er Jahre in wesentlichen politischen Funktionen tätig. Neben seiner Funktion als Kultur- und Erziehungsminister war er u.a. auch Bürgermeister von Blois/Loire. Seit vergangenem Jahr arbeitet er als Abgeordneter der Nationalversammlung in Frankreich. Sonja Puntscher-Riekmann, Jahrgang 1954, wurde in Italien geboren. In ihren zahlreichen Publikationen beschäftigt sich die Politikwissenschaftlerin, die derzeit eine Professur an der Uni Salzburg ausübt, immer wieder mit EU-relevanten Fragestellungen.

o Termin: Donnerstag, der 30. Jänner 03
Ort: Festsaal des Wiener Rathaus, Feststiege 1
Beginn: 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen auch unter:
o http://www.wien.gv.at/ma07/vorlesungen/next.htm

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003