ÖAMTC: Ski-WM in St. Moritz in der Schweiz 1

Zufahrtsrouten aus Österreich

Wien (ÖAMTC-Presse) - Von 02. bis 16. Februar 2003 wird St. Moritz in der Schweiz ganz im Zeichen der Ski-WM stehen. Tausende Fans, darunter auch viele sportbegeisterte Österreicher, werden nach St. Moritz "pilgern".

Der ÖAMTC hat die geeignetsten Zufahrtsrouten von Österreich aus zusammengestellt:

Die direkte und kürzeste Verbindung führt über Innsbruck und Landeck, weiter in Richtung Reschenpass (B 180) und durch das Engadin nach St. Moritz.

Etwas weiter ist die Zufahrt über Feldkirch in Vorarlberg und die Autobahn (A 13) in der Schweiz von Buchs über Chur bis Thusis. Anschließend bieten sich für die Autofahrer die Bahnverladung von Thusis bis Samedan oder aber die Zufahrten über Albula bzw. Julier an. Vorsicht: Je nach Wetterlage sind vorübergehende Sicherheitssperren der Passstraßen nicht auszuschließen.

Für Autofahrer, die aus Kärnten oder Osttirol anreisen, besteht auch die Möglichkeit über Lienz und das Pustertal (SS 49) bis Brixen zu fahren. Weiterer Streckenverlauf: Brenner Autobahn (A 22 in Südtirol) bis Bozen - Schnellstraße bis Meran - Vinschgauer Staatsstraße (SS 38) und in weiterer Folge die Spondinig/Reschenpass Staatsstraße (SS 40) bis Schluderns - Schluderns/Taufers Staatsstraße (SS 41) Richtung Ofenpass - Zernez im Engadin - St. Moritz. Vorsicht:
Auch die Straße über den Ofenpass kann jederzeit aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt werden.

Der ÖAMTC weist darauf hin, dass für eine Bahnverladung durch den Albula zwischen Thusis und Samedan eine Reservierung obligatorisch ist. Die Telefonnummer der Rhätischen Bahn: +41 (0) 816 511 113.

AVISO an die Redaktionen:
Eine Grafik mit den Zufahrtsrouten ist im ÖAMTC-Fotoservice unter http://www.oeamtc.at/presse abrufbar.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001