UNGARN - noch 460 Tage bis zur EU!

Bad Bük im neuen Kleid

Wien (OTS) - Eines der größten Heilbäder Ungarns wurde erstmals seit seinem 40-jährigen Bestehen, rechtzeitig zum Jubiläum und zum "Jahr der Gesundheit 2003" komplett erneuert. Die alten Becken wurden nacheinander renoviert, neue wurden hinzugebaut, die Therapieeinrichtungen modernisiert und ausgebaut und der Dienstleistungsbereich um viele neue Angebote erweitert. Die noch andauernden Arbeiten am überdachten Erlebnisbad werden in Kürze abgeschlossen sein und eine ganzjährige Öffnung ermöglichen. Mit diesen Neuerungen hofft man in Bük, einem der beliebtesten westungarischen Heilbäder, künftig nicht nur Heilungsuchende, denen das Thermalwasser Linderung bei Beschwerden der Bewegungsorgane bringt, sondern auch jüngere Bade- und Wellnessgäste anzusprechen und damit die magische Grenze von einer Million Besucher im Jahr zu erreichen.

Jahr des Gesundheitstourismus 2003

Mit mehr als 1000 bekannten Heil- und Thermalquellen, von denen derzeit über 300 genützt werden, ist Ungarn prädestiniert, sich als "Land der Gesundheit und Wellness" zu etablieren. Dieser wichtige Bereich des Fremdenverkehrs erhält auch im Rahmen des nun schon bekannten Széchenyi-Wirtschaftsplanes besondere Förderung. Derzeit sind über zwanzig neue Objekte in Bau, jährlich werden große Summen in den weiteren Ausbau des Heil- und Thermaltourismus fließen, so daß Ungarn bis zum Jahre 2010 zum drittwichtigsten Gesundheitszentrum Europas werden soll. Investiert wird dabei sowohl in die Erneuerung und Ausweitung der Kurbäder und Unterkünfte in Erholungsoasen und Erlebnishotels, aber auch in die Infrastruktur und Freizeiteinrichtungen rund um Kur, Rekreation und Vorsorge.
Im Zusammenhang mit dem Gesundheitstourismus ist auch der "Schloßtourismus" ein bedeutender Faktor, denn immer mehr der über 700 Burgen und Schlösser Ungarns erhalten eine neue Funktion als Wellness- oder Sporthotels für gehobene Ansprüche.

"Kur-Gesundheit-Wellness" und "Schlösser und Schloßhotels"

Die beiden druckfrischen Broschüren der Division Deutschland-Österreich-Niederlande des Ungarischen Tourismusamtes liegen ab sofort nicht nur in allen lokalen Vertretungen in Wien, Frankfurt, München und Berlin auf, sondern werden auch auf zahlreichen Messen und Präsentationen erhältlich sein.

"Kur-Gesundheit-Wellness" liegt nun bereits in der vierten, erneut verstärkten Auflage vor und gibt auf 32 Seiten einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten in Ungarn Kur und Gesundheit zu tanken oder eines der zahlreichen Wellnessangebote zu nützen, über Regionen und Kurorte, Indikationen, Unterkünfte und zugleich konkrete Angebote renommierter Kurorte und Hotels.

"Schlösser und Schloßhotels" bietet in seiner zweiten Auflage auf 16 Seiten Informationen über Ungarns imperiales Erbe, die Geschichte und Bedeutung der Adelshäuser, sowie einen regional geordneten Überblick über die schönsten Schloßhotels und deren hochrangiges Dienstleistungsangebot von Kultur bis Wellness und Sport. Auf der letzten Seite befindet sich eine komplette Liste sämtlicher Schloßhotels in Ungarn mit aktuellen Adressen, Telefon- und Faxnummern, E-mail- und Internetadressen.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001