Verleihung des Ö3-VERKEHRSAWARDS 2002

Burgenländer wurde als "Ö3ver des Jahres" ausgezeichnet BILD

Wien (OTS) - Zum zweiten Mal wurde heute (27. Jänner 2003) im Bundesministerium für Inneres in Wien der Ö3 Verkehrsaward verliehen. Innenminister Dr. Ernst Strasser und Ö3 Senderchef Georg Spatt haben zur Verleihung geladen, die Ehrung erfolgte in den Kategorien Feuerwehr, Gendarmerie, Polizei, Rettung, Straßenmeisterei und Ö3ver. Die Jury setzt sich aus Vertretern des Bundesministeriums für Inneres und der Ö3-Verkehrsredaktion zusammen.****

Sicherheit auf Österreichs Straßen ist ein lebenswichtiges Thema. Hier spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle: Die richtige Reaktion verantwortungsvoller Verkehrsteilnehmer ebenso wie die rechtzeitige und umfassende Information über Gefahren und Behinderungen.
Hitradio Ö3 ist mit seinem Verkehrsservice ein zuverlässiger Begleiter auf Österreichs Straßen. Doch nur die enge bereichsübergreifende Zusammenarbeit aller Beteiligten ist Garant für ein Optimum an Verkehrssicherheit. Hitradio Ö3 hat deshalb den Ö3-Verkehrsaward ins Leben gerufen.

Innenminister Dr. Ernst Strasser bedankte sich im Rahmen der Verleihung bei Ö3 für die gemeinsame Durchführung des Verkehrsawards. "Es ist alles andere als einfach, wenn zwei so unterschiedliche Kulturen wie beispielsweise Ö3 und die Exekutive so erfolgreich zusammenarbeiten. Zentraler Punkt ist dabei der Mehrwert, der dabei für die Kunden entsteht. An dieser Leistung haben viele Anteil:
Gendarmerie, Polizei, Straßenmeisterei, Feuerwehr und Ö3ver! Zentraler Punkt ist auch die Bewusstseinsbildung für mehr Verkehrssicherheit, die gemeinsam mit einem großen Medium wie Ö3, erzielt werden kann."

Ö3 Senderchef Georg Spatt bedankte sich bei allen Teilnehmern, den Ö3vern und der Exekutive, für die Meldungen mit denen sie täglich die Ö3 Verkehrsredaktion aktuell versorgen: "Das Verkehrsservice eignet sich nicht für Marketingaktivitäten, denn es geht nicht nur um den öffentlich-rechtlichen Auftrag der damit erfüllt wird, sondern um eine echte Verpflichtung den Hörern gegenüber!"

Die Preisträger:

Kategorie: Gendarmerie
Preisträger: Landesgendarmeriekommando Salzburg, Verkehrsabteilung

Kategorie: Polizei
Preisträger: Bundespolizeidirektion Villach, Verkehrsabteilung

Kategorie: Feuerwehr
Preisträger: Freiwillige Feuerwehr Braz

Kategorie: Rettung
Preisträger: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Oberösterreich

Kategorie: Straßenmeisterei
Preisträger: Autobahnmeisterei Graz

Kategorie: Ö3ver
Preisträger: Ö3ver des Jahres 2002, Helmut Schön/Burgenland November 2002: Südautobahn Richtung Wien im Wechselabschnitt. Die Fahrbahn ist regennass. In einer unübersichtlichen Kurve bleibt ein defektes Fahrzeug auf dem ersten Fahrstreifen stehen. Ö3ver Helmut Schön fährt auf der linken Fahrspur, um einen Reisebus zu überholen. Der Buslenker sieht das defekte Fahrzeug im letzten Moment und schert auf die linke Fahrspur aus. Helmut Schön kann gerade noch rechtzeitig ausweichen und so einen Unfall vermeiden. Sofort verständigt er die Ö3-Verkehrsredaktion. Im Ö3-Verkehrsservice werden die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer gewarnt.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0005