ARBÖ: Stauwarnung vor Nachtslalom auf der Planai in Schladming

Rund 50.000 Zuschauer erwartet - Extraparkplätze und gratis Shuttlebusse

Wien (OTS) - Vor und nach dem Nachtslalom in Schladming am
morgigen Dienstag ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus zu rechnen, warnt der ARBÖ . Die Veranstalter erwarten, zu Beginn des Megaevents "Night-Race" um 18 Uhr zwischen 45.000 und 50.000 Zuschauer.

Die Veranstalter haben, wie bereits in den Vorjahren, ein Verkehrskonzept entwickelt. In Schladming selbst werden zahlreiche Straßen gesperrt und zu Parkplätzen umfunktioniert. Die B320, Ennstal Bundesstraße, wird ebenfalls zum Teil zum Parkplatz. Eine Sperre ist, laut Angaben des Veranstalters gegenüber dem ARBÖ, nicht vorgesehen. Allerdings wird es erhebliche Einschränkungen, unter anderem durch einige Geschwindigkeitsbeschränkungen, geben. Von den Extra-Parkplätzen für die Rennbesucher verkehren Gratis-Shuttle-Busse direkt zum Zielgelände.

"Trotz des bewährten Verkehrskonzeptes werden Staus rund um Schladming bei der Anreise zum 1. Durchgang nicht ausbleiben. Längere Verzögerungen sollten die Besucher auch nach dem Ende des 2. Durchgangs bzw. der Siegerehrung einplanen. Bei einem österreichischen Sieg und den entsprechenden Siegesfeiern könnte sich die Abreise eines Großteils der Besucher allerdings beträchtlich verzögern", so Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: +43/1/891 21 7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003