Hofmacher: 203.857 Euro zur Sanierung von Schloss Zell in Waidhofen an der Ybbs

Schutz der NÖ Kultur- und Naturschätze wird weiter fortgesetzt

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich ist mit seiner Vielzahl von Kultur- und Naturschönheiten ein Land mit Lebensqualität und Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt. Mit der nun beschlossenen Förderung in der Höhe von 203.857 Euro für die Sanierung des Schlosses Zell in Waidhofen an der Ybbs setzt das Land Niederösterreich die Unterstützung bei der Erhaltung unserer Kulturdenkmäler fort. Derartige Arbeiten stärken auf der einen Seite die Bauwirtschaft und sichern weiterhin Arbeitsplätze im Fremdenverkehr, stellt LAbg. Ignaz Hofmacher fest. ****

Das Schloss Zell wurde seit dem Sommer 2001 im Rahmen eines Regionalförderungsprojektes zu einem touristischen Leitbetrieb in der Region Eisenwurzen umgebaut. Dabei wurde das Schloss zu einer modernen 4-Stern-Hotelanlage umgebaut, wobei besonders auf die dem Denkmal gerechte Restaurierung des Schlosses bedacht genommen wurde. Dabei wurden bisher rund 13,5 Millionen Euro in das Projekt investiert, so Hofmacher.

Wer sich in Niederösterreich umschaut, merkt, dass Kultur hier zu Hause ist. Mit den Maßnahmen zum Schutz unserer Kulturgüter wollen wir auch künftig dafür sorgen, dass Touristen aus Nah und Fern unsere Schönheiten besuchen. Die VP NÖ, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Arbeitsplatz Niederösterreich in allen Regionen zu stärken, wird daher auch weiter diese Investitionen in den Tourismusstandort mit aller Kraft unterstützen, betont Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003