Feuerwehr rettet 14 Personen aus verrauchtem Wohnhaus

Wien (OTS) - Aus bisher unbekannter Ursache brach heute, Samstag, gegen 10.10 Uhr, in Wien 13, Auhofstraße 162/2, im Abstellraum der Wohnung ein Brand aus. Die Wohnungsinhaberin und ihr Sohn konnten sich bereits vor Ankunft der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Durch die offenstehende Wohnungstür der Brandwohnung kam es allerdings zu einer sehr starken Verrauchung des Stiegenhauses und in weiterer Folge auch zu einer Brandausweitung. Aus allen offenstehenden Fenstern der Brandwohnung drang dichter schwarzer Rauch. An mehreren Fenstern und Balkonen der benachbarten Wohnungen standen Hausbewohner und riefen um Hilfe. Alle über der Brandwohnung befindlichen Personen waren vom Rauch eingeschlossen. Die Feuerwehr konnte 14 Personen mittels Fluchtfiltermasken über das Stiegenhaus beziehungsweise die Drehleiter in Sicherheit bringen. Alle Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben, die Wohnungsinhaberin und ihr Sohn wurden ins Krankenhaus gebracht. Aus der Brandwohnung konnten auch ein Hase und eine Schildkröte gerettet werden. Um 12 Uhr konnte die Feuerwehr "Brand aus" melden. (Schluss) gal

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gina Galeta
Tel.: 4000/81 075
gal@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002