ORF-Hochwasser-Hilfe: Einreichfrist verlängert

Wien (24.1.2003) - Mehr 4000 Anträge für Wiederaufbauhilfe sind im Rahmen der ORF Hochwasser Soforthilfe bisher bei den Hilfsorganisationen eingelangt. Aufgrund der starken Nachfrage zu Jahresbeginn wurde die Einreichfrist für die Wiederaufbauhilfe bis 21. Februar verlängert. "Wir haben bei unseren Erhebungen vor Ort festgestellt, dass viele Menschen noch keinen Antrag gestellt haben – damit wirklich jeder eine Chance hat geht die Einreichung weiter bis Februar", so der Generalsekretär des Roten Kreuzes Dr. Wolfgang Kopetzky.

"Über 40 Millionen Euro wurden für die gesamten Hilfsmaßnahmen (Wiederaufbauhilfe inklusive Akut- und Überbrückungshilfe) bis jetzt ausgezahlt", zieht Mag. Stefan Wallner, Generalsekretär der Caritas Zwischenbilanz. "Je nach Schaden und Bedürftigkeit lag die Summe der Wiederaufbauhilfe für betroffene Personen und Familien zwischen 600 € und 33.000 €."

Ende Februar wird dann auch ein Härtefallprogramm beginnen, um den Menschen zu helfen, die das Hochwasser besonders betroffen hat und deren Schicksal bei anderen Maßnahmen nicht genügend Berücksichtigung gefunden hat.

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK Pressestelle
Gerald Czech
Tel.: (01) 58 900/154
Mobil: (0664) 4441348
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001