Bekenntnis zum bundesweiten Tierschutz

VIER PFOTEN: Österreich hat nun die Möglichkeit Vorbildfunktion zu übernehmen, aber ...

Wien (OTS) - Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat den Vorsatz aller vier im Parlament vertretenen Parteien, Tierschutz in den bundesgesetzlichen Kompetenzbereich aufzunehmen, begrüßt. "Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die formale Änderung auch inhaltliche Verbesserungen nach sich ziehen wird. Dann hat Österreich die einmalige Gelegenheit, europaweit eine Vorreiter- und Vorbildfunktion zu übernehmen" so VIER PFOTEN - Geschäftsführer Helmut Dungler im Anschluss an die erste Lesung zum Antrag für ein Bundestierschutzgesetz im Nationalrat.

Mit der Schaffung eines einheitlichen Tierschutzgesetzes für Österreich werde endlich einem wichtigen Punkt des vor sieben Jahren abgehaltenen Tierschutzvolksbegehrens stattgegeben, und einer Kernforderung der österreichischen Tierschutzorganisationen Folge geleistet.

Dem Missstand der unterschiedlichen Behandlung von Tieren in den neun Bundesländern könnte dadurch endlich ein Ende gesetzt werden.

"Denn bisher war es nicht einzusehen, warum Käfighaltung von Hühnern in Tirol verboten, in Niederösterreich aber nach wie vor legitim ist, oder Nutztiere im Burgenland unter schlechteren Bedingungen gehalten werden dürfen als in der benachbarten Steiermark! Das führte in der Vergangenheit lediglich zu - bewusst gesteuerten - Wettbewerbsverzerrungen" kritisiert der VIER PFOTEN -Geschäftsführer.

Bedauern äußern die VIER PFOTEN auch darüber, dass die Jagdgesetzgebung bislang nicht in dem Entwurf enthalten ist.

Trotz des Erfolges einer bevorstehenden Vereinheitlichung des Bundestierschutzgesetzes macht Helmut Dungler der Stimmungswechsel der ÖVP skeptisch. "Die ÖVP befürwortet das Bundestierschutzgesetz deshalb, weil sich dadurch Schlupflöcher auftun um bestehende hohe Tierschutz-Standards in Österreich auf EU-Niveau herabzusetzen" vermutet Dungler.

Die Parlamentsenquete über das neue Tierschutzgesetz soll am 10. April abgehalten werden.

Presseaussendungen auch unter http://www.vier-pfoten.at in der Rubrik Hotspots

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin,
Mag. Gina Maria Knotzer,
T: 01/895 02 02/33
gina.knotzer@vier-pfoten.at
Geschäftsführer,
Helmut Dungler
T: 01/545 50 20/26
helmut.dungler@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001