Hilfe für Wegwerfkinder in Moskau

"Weiss & Weiss" unterstützen russisches Kinderheim mit Spendenaktion

Lauterach (OTS) - 4.000 Euro Bargeld sowie vier Paletten Kinderbekleidung und Spielsachen ergaben die Spendenaktion, welche die Belegschaft und der Betriebsrat von Gebrüder Weiss Lauterach gemeinsam mit dem Reiseunternehmen Josef Weiss zu Gunsten von "Wegwerfkindern" in Moskau durchgeführt hatte. Ein Teil der Spenden wurde bereits an das Kinderheim Nr. 1 geliefert.

Insgesamt 4.000 Euro sowie 18 mit warmer Kinderbekleidung und Winterschuhen gefüllte Reisetaschen lieferte eine Gruppe Vorarlberger persönlich im Kinderheim Nummer 1 am Stadtrand von Moskau ab. "Wir garantieren, dass die Spenden direkt und ohne Abzüge den Kindern zu Gute kommen", erklären die neun Helfer, von denen jeder seine Reisekosten aus eigener Tasche bezahlt hatte.

Der Großteil des Geldbetrages kam durch Spendenaktionen, durchgeführt von der Belegschaft und dem Betriebsrat von Gebrüder Weiss Lauterach sowie dem Bregenzer Reiseunternehmen Josef Weiss, zusammen. Private Spender rundeten den Betrag auf. Mit dem Geld werden die leere Apotheke des Kinderheims eingerichtet und die Beheizung des Gebäudes in diesem extrem kalten Winter gesichert.

Hilfstransport nach Moskau

Ein Teil der Sachspenden befindet sich noch in der Umschlaghalle von Gebrüder Weiss Lauterach und wird in den nächsten Tagen nach Moskau gesendet. Die Kosten für den Transport übernimmt Gebrüder Weiss.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gebrüder Weiss Pressestelle: Johannes Angerer
johannes.angerer@weisslogistics.com
Tel: +43 5574 696 500
Mobile: +43 664 43 29 707
http://www.weisslogistics.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013