Szene bunte wähne: Über das Lebensgefühl des Walzers

Wien (OTS) - Auf die Spuren des ersten österreichischen Popkünstlers, nämlich Johann Strauß, begibt sich kommenden Donnerstag (30.1.) die abcdancecompany mit ihrem Tanzstück "Déjà Waltz". Weniger der Tanz als solches, als das von ihm so erfolgreich auf das Parkett gebrachte Lebensgefühl steht im Mittelpunkt der 45minütigen Auseinandersetzung. Das Stück, welches für Jugendliche ab 14 Jahren konzipiert ist, fasst den Walzer nicht unrichtig als Vorläufer heutige Musikproduktionsformen auf. So wie auch heute entstanden seinerzeit Walzerstücke sehr spontan, ja binnen weniger Stunden. Unter der künstlerischen Leitung von Nicolas Musin versucht die international geformte Gruppe von jungen Tänzerinnen und Tänzer eine originelle Annäherung an den Dreiviertel-Takt. Musikalisch werden hierbei die Künstler von einem Pianisten ebenso begleitet, wie durch eingespielte unveröffentlichte Kompositionen von John Cage, Philip Glas oder etwa Milton Babbit.

Die Premiere findet im dietheater Künstlerhaus statt.

Nähere Informationen auch unter:
http://www.sbw.at/seiten/tanzfestival.html

o Termine: Donnerstag (30.1.) 11 bzw. 20 Uhr
Freitag (31.1.) um 20 Uhr
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010